Vor einigen Tagen hatte das Kinderturn-Team des SCA mit Nanni Höppner, Susanne Plum und Claudia Thomas alle Kindergruppen zu einem Spaß-Nachmittag auf den Sportplatz des SCA eingeladen. "Der Hintergedanke unseres Teams war es, dass die Kinder nach langer Zeit mal wieder Spaß beim SC Adelsdorf haben", so Nanni Höppner. Viele Gruppen könnten leider bis heute noch nicht wieder trainieren, da Corona es noch nicht zulässt. Besonders die Kinderturn- und Einradkinder hatten schon lange keine Übungsstunde mehr. Auch viele Fußballmannschaften konnten lange nicht trainieren. "Da wollten wir was tun!", erklärten Susanne Plum und Claudia Thomas, beides Übungsleiterinnen vom Kinderturnen.

Die Idee war geboren und wurde schnell in die Tat umgesetzt. Der Eiswagen von Daniela Cavalera wurde eingeladen und jedes SCA-Kind bekam eine Kugel. Die Feuerwehr hatte sich angeboten, ein bisschen Wasser zu spritzen und somit war auch für eine gelungene Abkühlung gesorgt. Zuletzt bekam jeder kleine und größere Sportler als Dankeschön ein Springseil, um auch zu Hause seine vielleicht eingerostete Fitness zu trainieren.

Von 16 bis 17 Uhr waren alle Kindergartenkinder eingeladen, von 17 bis 18 Uhr waren die Grundschulkids dran und ab 18 Uhr kamen die älteren Kinder, denn man wollte ja die Corona-Regeln gut einhalten. "Mir persönlich ist das Miteinander immer sehr wichtig", erzählte Nanni Höppner. "Auf diesem Wege haben wir Kinder aus verschiedenen Abteilungen des SCA zusammengeholt: Kinderturnen, Einrad, Capoeira, Taekwon-Do, Fußball und Tischtennis - und viele kamen." Den Organisatorinnen war es wichtig, dass der SCA wieder in Erinnerung gebracht wird und dass alle Mitglieder merken, "wir sind noch da, wir freuen uns, wenn ihr kommt und wir wünschen euch schöne Sommerferien!" Nun werde man sehen, wie es weitergeht, und alle hoffen, dass die Gruppen nach den Sommerferien wieder trainieren können. Johanna Blum