von unserem Mitarbeiter Klaus-Peter Wulf

Rugendorf — Klingenden Besuch hatte die Gemeinde Rugendorf am Wochenende aus der Gemeinde Kuttolsheim im französischen Elsass. Rugendorf pflegt seit zehn Jahren die Freundschaft mit der 750 Einwohner zählenden Kommune, die rund 20 Kilometer von Straßburg entfernt liegt.
Die Gastgeber hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, um den Franzosen die Vorzüge des Landkreises Kulmbach in gebührender Weise nahe zu bringen. Den Abschluss des ersten Tages bildete am Samstagabend ein Grillfest im "Haus der Jugend" mit traditionellen fränkischen Gerichten. Ihr Quartier bezogen die Gäste in Presseck.
Nicht fehlen durfte an diesem Abend die musikalische Unterhaltung. So spielten die Dorfmusik Rugendorf mit Dirigent Ralf Holzmann und die Feuerwehrkapelle Kuttolsheim um Eric Thomann mit zünftigen Melodien aus ihrem breit gefächerten Repertoire auf. Auch der Gesangverein Rugendorf, den Marco Guldner leitete, ließ es sich nicht nehmen, einige fränkische Lieder zum Besten zu geben. Begeistert klatschten die Kuttolsheimer den Takt beim Spiel der Rugendorfer mit, und die Einheimischen revanchierten sich bei zackigen Klängen der Batterie Fanfare aus dem Elsass. Sehr eindrucksvoll spielte dann der Gemeinschaftschor mit beiden Ensembles auf.

Auch beim Bierfest-Umzug dabei

War es Zufall oder gewolltes Zusammentreffen? Die Dorfmusik Rugendorf spielte am Sonntag im Kulmbacher Bierzelt auf, und den Kuttolsheimern war es vergönnt, mit ihrer Kapelle im Umzug der Fanclubs dabei zu sein.
Vor mehr als zehn Jahren hatten die Rugendorfer noch keine Partnergemeinde, wollten aber nicht hinter anderen Kommunen zurückstehen. Deshalb beauftragte der damalige Bürgermeister Dieter Oertel seine Ratskollegen Fritz Rösch, Herbert Schmidt und Martin Weiß, Ausschau nach einem Partner in Tschechien oder Polen zu halten. "Da wir aber alle drei weder Polnisch noch Tschechisch sprachen, orientierten wir uns in die andere Richtung. Dort wurden wir fündig und kamen so mit Kuttolsheim in Kontakt. Wir Frankenwäldler sprechen zwar auch kein Französisch, doch die Elsässer Deutsch", erläuterte Fritz Rösch der BR.
Der Präsident der Feuerwehrkapelle aus Kuttolsheim, Raymond Moebs, bedankte sich bei den Gastgebern für den wunderbaren Abend und sagte: "Wo die Musik spielt und gesungen wird, da gibt es nur freundliche Leute."

Wappen übergeben

Er übergab an Bürgermeister Ralf Holzmann ein Gemeindewappen. Holzmann revanchierte sich spontan mit einem Wappen der Gemeinde Rugendorf. Und dann wurden noch reichlich weitere Erinnerungsgeschenke ausgetauscht.
Rugendorfs stellvertretender Bürgermeister Fritz Rösch drückte es trefflich aus: "Was aus der Partnerschaft geworden ist, ist eine feine Sache. Ich freue mich auf die nächsten zehn Jahre." Altbürgermeister Dieter Oertel betonte: "Ich möchte, dass diese Freundschaft weiter mit Leben gefüllt wird und wir die Partnerschaft noch weiter vertiefen können."