Mit dem Eintrag ins Goldene Buch des Marktes Presseck und einem Ehrenabend bedankte sich die Oberlandgemeinde bei mehreren Frauen und Männer für ihr jahrelanges Engagement zum Wohle der Bevölkerung und Kommune.

Von 1990 bis 2008 sorgte Siegfried Beyer für Weitsicht im Ratsgremium und tat auch viel für die Kirche.

Stefan Sigmund engagierte sich von 2002 bis 2020 um den Markt Presseck. Auch die Schützengesellschaft trägt deutlich seine Handschrift.

Viele Jahre Engagement

Anni Reuther gehörte 12 Jahre dem Gemeinderat an. Über 30 Jahre erwarb sie sich zudem für den Gartenbauverein Reichenbach sowie Ortsverschönerungsverein Presseck enorme Verdienste. Vielfältig ist auch das Wirken von Helmut Leipold von 2008 bis 2022, das den Eintrag ins Goldene Buch verdient. Dort setzte seine Unterschrift auch Günter Goller.

Außerdem diente Horst Tempel 40 Jahre lang als Feuerwehr-Führungskraft und mehrere Jahre als Gemeinderat.

"Alle haben hier und heute hohe Ehrungen erfahren, es war eine angemessene und würdige Feier", betonte Landrat Klaus Peter Söllner in seiner Laudatio. Alle genannten hätten in hohem Maße den Eintrag ins Goldene Buch verdient.

"Wir alle haben gemeinsam gehandelt und die Zukunft in den letzten vier Jahrzehnten gestaltet", betonte zum Abschluss des Ehrenabends Pressecks langjähriger Bürgermeister und stellvertretender Landrat Erhard Hildner. kpw