Am Klinikum Kulmbach ist die Pflegedienstleiterin Franziska Schlegel nach mehr als 45 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet worden. Das teilte das Klinikum mit.

Weitsicht sei in der Vergangenheit versucht worden, in der Pflege über Bedarf einzustellen, als es der Arbeitsmarkt noch zuließ, und auch in den Jahren, als andere Krankenhäuser noch an der Kostenschraube gedreht haben, sagte die Geschäftsführerin des Zweckverbandes Klinikum Kulmbach, Brigitte Angermann, bei der Verabschiedung. "Als der Pflegemangel absehbar war, haben wir dem gemeinsam entgegengewirkt, sei es bei der Ausbildung von Pflegehelfern, dem Einsatz von Servicekräften und schließlich auch bei der Integration ausländischer Pflegekräfte. All diese Maßnahmen waren zunächst nicht unumstritten, letztendlich aber alternativlos, um unser Klinikum auf Kurs zu halten. Die letzten beiden Arbeitsjahre standen für Franziska Schlegel ganz im Zeichen von Corona", erinnerte die Geschäftsführerin. Als Mitglied der Arbeitsgruppe Corona habe die Pflegedienstleiterin maßgeblich dazu beigetragen, dass das Klinikum und seine Mitarbeiter weitgehend gut durch die Pandemie gekommen seien.

Franziska Schlegel habe mit der Geschäftsführerin seit ihrem Dienstantritt vor sieben Jahren eng zusammengearbeitet und zuvor mit dem ehemaligen Geschäftsführer Herbert Schmidt. "Sie waren mir vom ersten Tag an eine wichtige Stütze", betonte Angermann. Die Zusammenarbeit sei immer von Vertrauen und Loyalität geprägt gewesen, aber man habe auch herzlich miteinander lachen können.

Oberin Mary Ann Bauer von der Schwesternschaft des Roten Kreuzes hob hervor, dass es ein besonderes Ereignis sei, wenn Franziska Schlegel nun nach mehr als 45 Jahren im Beruf in den Ruhestand geht. "Sie ist eine vorbildliche Repräsentantin für unseren Berufsstand."

Nicht einmal habe er von Franziska Schlegel gehört, dass etwas nicht gehe, würdigte der Bezirkstagspräsident und Verbandsrat Henry Schramm. "Sie hat immer gesagt, das kriegen wir hin. So etwas ist nicht selbstverständlich. Eine Persönlichkeit wie Franziska Schlegel ist eine tragende Säule des Unternehmens und zudem ein echter Lichtblick gewesen."

Den Menschen helfen

Menschen helfen zu können, das habe für sie in all den Jahren im Vordergrund gestanden, erklärte Franziska Schlegel. "Ich bin stolz auf mein Klinikum. Wir haben eine stabile und erfahrene Mannschaft, auf die man bauen und zählen kann." red