Vom Sicherheitsdienst wurde am Freitag kurz nach 4 Uhr auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt vermutlich ein Einbrecher gestört. Als sich der Security in der Nähe eines Imbissstandes befand, rannte von dort aus ein Mann in Richtung Fleischstraße weg. Wie sich beim Eintreffen der Polizei herausstellte, hatte der Unbekannte das Türschloss des Imbisswagens bereits aufgedreht; ins Innere gelangte er jedoch nicht, weshalb auch nichts gestohlen wurde. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der sich ein halbes Dutzend Polizeifahrzeuge beteiligt hatten, blieb der Einbrecher verschwunden. Unbekannter verkratzt geparkten Land Rover Sachschaden von etwa 1000 Euro wurde an einem schwarzen Land Rover angerichtet, der zwischen dem 1. und 6. Dezember am Mittleren Kaulberg an der rechten Autoseite zerkratzt wurde. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. Autofahrer übersieht Radfahrer Vermutlich aufgrund des starken Verkehrsaufkommens übersah am Donnerstagnachmittag ein VW-Fahrer beim Linksabbiegen von der Löwenstraße in den Margaretendamm einen entgegenkommenden Radfahrer, der dort vorfahrtsberechtigt auf dem Radweg unterwegs war. Durch den Sturz wurde der Radler leicht verletzt.

Steine demolieren Heckscheibe In der Memmelsdorfer Straße auf Höhe des dortigen Postzentrums warfen am Donnerstag kurz nach 17 Uhr zwei Unbekannte einen Stein gegen die Heckscheibe eines vorbeifahrenden silberfarbenen Renault Twingo. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 250 Euro. Zeugen, die die Steinewerfer beobachtet haben und nähere Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Telefon 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Autotür wird Radler

zum Verhängnis In der Luitpoldstraße öffnete am Mittwochnachmittag ein Golf-Fahrer einfach die Fahrertüre, ohne einen Radfahrer zu beachten. Dieser stürzte auf die Fahrbahn und zog sich eine leichte Handverletzung zu. An Pkw und Fahrrad entstand Gesamtsachschaden von etwa 300 Euro.