Erstmals haben Mitglieder des Gartenbauvereins Leuchau/Donnersreuth den Dorfbrunnen österlich geschmückt. Vorsitzende Jutta Zimmer hatte die Anregung aufgegriffen und mit fleißigen Händen umgesetzt.
Ein neues Grundgerüst musste angefertigt werden. Dazu banden vor allem die Frauen wunderschöne Girlanden und Kränze, bliesen rund 1000 Eier aus, bemalten sie bunt und brachten sie an.
Vorsitzende Jutta Zimmer freute sich bei der kleinen Einweihungsfeier über das gelungene Werk. Unter den Gästen war auch Pfarrer Jürgen Rix, der seine Grußworte mit einem Gebet abschloss. Gekommen waren auch Grünrat Horst Zahr sowie der ehemalige Leuchauer Ortssprecher Klaus Vetter. "Die wichtigsten Menschen möchte ich heute aber besonders begrüßen und das sind die Männer und Frauen aus Leuchau, Donnersreuth, Rothenhügl und Forstlahm. Ich bin sehr stolz auf meine Truppe, die das Projekt Osterbrunnen mit mir verwirklicht hat", so die Vorsitzende.
Zunächst musste ein Grundgerüst für den Dorfbrunnen angefertigt werden. "Das ganze Jahr über wurden Eier ausgeblasen", erinnerte sich Jutta Zimmer. Allein am Kirchweihmontag seien es 150 Eier gewesen.
Ab Oktober, so die Vorsitzende weiter, seien dann rund 1000 Eier im Feuerwehrgerätehaus angemalt worden. "Die Frauen, Männer, Jugendlichen und Kinder ließen ihrer Kreativität beim Anmalen freien Lauf." In wenigen Stunden seien auch die Girlanden fertig gewesen.
"Ich muss sagen, für das erste Mal ist uns der Osterbrunnen sehr gut gelungen", freute sich Jutta Zimmer, die besonders den älteren Mitbürgern dankbar ist, die sich um die Ortsverschönerung in Leuchau und Donnersreuth kümmern. "Wenn wir keine jüngeren Mitglieder für unseren Gartenbauverein gewinnen, dann gibt's irgendwann keine Ortsverschönerung mehr - und das wäre schade", meinte sie. "Es ist einfach genial, wenn man in der heutigen Zeit noch Menschen begeistern kann, an einer Sache mitzuarbeiten, die dem Gemeinwohl dient."
Horst Zahr, Klaus Vetter und Pfarrer Jürgen Rix lobten das vorbildliche Gemeinschaftswerk des Gartenbauvereins. Im Anschluss gab es noch einen Imbiss, die Kinder durften Ostereier suchen. Rei.