Über die Pflasterung des Bereichs zwischen dem Feuerwehrgerätehaus und dem Vereinshaus "Alte Bäckerei" und über den Bau eines barrierefreien Aufgangs debattiert der Gemeinderat immer noch, so auch in der Sitzung am Montag. "Wie oft wollen wir uns noch damit beschäftigen?", platzte es aus Bürgermeister Bastian Büttner (CSU) heraus, als es eben um diesen Tagesordnungspunkt ging. Erika Krauß (SPD) mahnte zur Besonnenheit: "Kein Schnellschuss!" Nachdem einige Ratsmitglieder verschiedene Vorschläge geäußert hatten, einigte sich das Gremium schließlich darauf, noch keinen Beschluss zu fassen, sondern den Bauausschuss zu einem Ortstermin zu laden. Bei dieser Zusammenkunft sollen dann die möglichen Varianten mit dem Planer und der Baufirma nochmals besprochen werden.

Beim nächsten Punkt wirkte der Bürgermeister enttäuscht. Die Gemeinde hatte bei den Niederfüllbachern nachgefragt, ob sie Parkplätze auf dem ehemaligen Spielplatz am Amselweg möchten. "Null Reaktion", teilte Büttner als Ergebnis mit. Damit war dieses Thema erst mal erledigt und der Gemeinderat befasste sich mit der Frage, ob bei der Sanierung der Emil-Kirchner-Halle eine Deckenheizung eingebaut werden soll. Momentan gibt dies die Statik nicht her. Trotzdem soll geprüft werden, ob eine andere Lösung gefunden werden kann.

Büttner teilte mit, dass die Sparkasse einen Geldautomaten aufstellen möchte. Als Standort schlug er das E-Center vor. dav