Heute wäre schon der letzte Annafest-Tag. Wenn das Annafest stattgefunden hätte. Hat es aber nicht und so ist auch der Juli 2020 vergangen wie die Monate davor. Ohne offizielle, große Höhepunkte, an denen man sich sonst immer das Jahr über entlanggehangelt hat.

Denn es ist doch so: Wir planen von Silvester bis zum Fasching, von Ostern bis zu den Pfingstferien und von da bis zum Annafest. Die verschiedenen Feierlichkeiten im Jahreskreislauf sind es doch, die dem Jahr eine gewisse Struktur verleihen. Zwischen dem Ende der Sommerferien und dem Beginn des Weihnachtsmarktes waren sonst doch im Kalender die verschieden Kerwas, Weinfeste oder auch das Zirkart-Festival gestanden. Und heuer: Erst mal nur leere Seiten. Wenigstens auf Weihnachten ist aber Verlass. Auch wenn es noch mehrere Monate bis dahin sind, selbst Corona kann nicht verhindern, dass dieser feste Termin im Kalender stehen bleibt.