Am Samstag und Sonntag veranstaltet der SC Egloffstein zum neunten Mal sein Triathlon-Wochenende. Für Kinder ist am Samstag ein "Swim & Run" ausgeschrieben. Die Kinder schwimmen ab 14 Uhr im beheizten Freibad von Egloffstein je nach Alter eine, zwei oder vier 42-Meter-Bahnen und laufen anschließend zwischen 200 und 1000 Meter entlang der Trubach Richtung Mostviel.
Start und Ziel sind im Freibad. "Das Becken hat deswegen so eine ungewöhnliche Länge, weil der ein Besitzer seine Wiese damals nicht verkaufen wollte", erklärt Organisator Manuel Vogel schmunzelnd. Zu dem im Rahmen des Ferienprogramms der Marktgemeinde stattfindenden Wettkampf sind 15 Kinder angemeldet. Damit ist das Rennen ausgebucht.


Schon seit Wochen ausgebucht

Am Sonntag findet der Sprinttriathlon für Erwachsene statt. Die Veranstaltung namens 32.6 ist ebenfalls bereits ausgebucht. Etwa 75 Triathleten - darunter 16 Frauen - werden die 600 Meter im Wasser, 24 Kilometer auf dem Rad und acht Kilometer zu Fuß (Summe 32,6 Kilometer) in Angriff nehmen. Die erste Gruppe springt um ca. 9 Uhr ins Becken, die zweite folgt eine Viertelstunde später. "Da ab 10 Uhr normaler Badebetrieb ist, müssen wir bis dahin fertig sein und können nicht mehr Teilnehmer zulassen", erklärt Ex-Abteilungsleiter Hartmut Grasser, der selbst an den Start gehen wird.


Müller und Hüttl sind Favoriten

Als Favoriten gelten Frank Müller vom SSV Forchheim und Vorjahressiegerin Simone Hüttl aus Weißenburg. Um dieser Rolle gerecht zu werden, müssen sie zahlreiche Sportler aus dem Landkreis hinter sich lassen. Müller weist den Favoritenstatus zwar nicht komplett von sich, sagt aber, dass er "just for fun" teilnehme. "Ich wollte schon immer mal in Egloffstein mitmachen.", erklärt Müller. Er habe sich von Manuel Vogel sagen lassen, dass es dort sehr familiär zugehe.
Keine Chance auf die Titelverteidigung und die Verbesserung seines letztjährigen Rekords von 32 Minuten hat Johannes Backer aus Gößweinstein, der aufgrund einer leichten Verletzung nur als Schwimmer in der Staffel mit zwei Kollegen mitmacht. "Fünf oder sechs Staffeln sind dieses Jahr dabei", berichtet Grasser.
Neben Fußball-Coach Grasser nehmen etwa zehn Sportler des gastgebenden Vereins teil. Ziel des Veranstalters sei es, Anfänger an den Triathlon heranzuführen. "Wir brauchen nicht die Stars der Branche oder Leute, die an sämtlichen Wettbewerben der Region teilnehmen", erklärt Grasser. Eine kleine Veränderung zu den acht bisherigen Ausgaben gibt es auf der Laufstrecke, die heuer in umgekehrter Richtung nach Thuisbrunn und zurück führt. Start für den Lauf und damit Ziel der Radfahrer ist nach wie vor das Sportheim des SC Egloffstein.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sc-egloffstein.de. rup