Zwar hat der Bayerische Tischtennisverband coronabedingt ab vergangenen Freitag den Mannschaftsspielbetrieb für dieses Jahr ausgesetzt, doch noch vom Montag bis Donnerstag fanden auf Kronacher Kreisebene einige Begegnungen statt.

Herren, Bezirksklasse C-Nord

Mit einem 12:0-Kantersieg gegen den TSV Teuschnitz IV und einem deutlichen 10:2-Erfolg beim SC Haßlach übernahm der SCR Steinbach wegen eines mehr ausgetragenen Spiels die Tabellenführung (8:0 Punkte) vor der dritten Formation des TSV Teuschnitz (6:0). Die Rennsteigtruppe entschied gegen Teuschnitz IV alle vier fünften Durchgänge für sich. Beim 10:2 einen Tag vorher in Haßlach traten die Gastgeber nur mit fünf statt sechs Akteuren an und mussten so zwei Zähler kampflos an Steinbach abtreten.

Herren, Bezirksklasse D - 3er

Mit einem 4:0-Vorsprung legte die TS Kronach III beim FC Wacker Haig III den Grundstein zum deutlichen 7:1-Auswärtserfolg. Damit weisen die Kronacher als einziges Team noch eine weiße Weste auf.

In der zweiten Gruppe für Dreiermannschaften trumpfte der TSV Stockheim IV bei der dritten Vertretung in Steinbach ebenfalls mit 7:1 auf. Zu Beginn hatte es noch 1:1 gestanden, ehe die "Bergleute" auf und davon zogen. Wesentlich spannender gestaltete sich der Verlauf zwischen dem TSV Ebersdorf II und dem FC Pressig II. Ebersdorf siegte zwar mit 5:4, doch nach der 4:1-Führung kam Pressig bis auf 4:4 heran. Der Jugendliche Cedric Fröba sackte mit seinem dritten Einzelerfolg den fünften Gewinnpunkt für den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter ein.

Damen, Bezirksklasse A

Der SC Haßlach ist mit dem vierten Sieg in Serie (9:0 gegen TSV Windheim II) mit dem Tabellenführer TS Kronach gleichgezogen (beide 8:0 Punkte). Beim Kantersieg in Windheim musste nur Kristina Matthes gegen Anja Backer um den Einzelgewinn bangen. Doch nach dem 1:2-Satzrückstand drehte Matthes mit zwei 11:9-Erfolgen den Spieß noch um. hf