Matthias Schneider

2016 war aus Sicht der evangelischen Kirchengemeinde sicherlich das Jahr der Kirchenmusik. Denn immerhin feierten die drei großen Chöre der Gemeinde allesamt Jubiläen und dies mit entsprechend großen Konzerten.
Am morgigen Sonntag treten um 17 Uhr der Posaunenchor, der Flötenchor und QuerBet wieder zusammen in der Christuskirche auf, um mit dem Adventskonzert einen weiteren kirchenmusikalischen Höhe- und zugleich Schlusspunkt für 2016 zu setzen.
Das Adventskonzert ist in diesem Jahr auch die einzige Möglichkeit, sich in der Christuskirche rein musikalisch auf das Weihnachtsfest einstimmen zu lassen, da das Adventssingen mit Darius Rossol 2016 nicht stattfinden wird.
Neben den drei Chören werden auch wieder die Solisten der Gemeinde für adventliche Stimmung sorgen - allen voran Thomas Meyer (Orgel) und Susi Schliefer (Querflöte). Ein Einblick in die verschiedenen Facetten der kirchlichen Adventsmusik ist dabei garantiert. Die Bandbreite des Abends wird demnach von den einfühlsamen Stimmen QuerBets bis hin zu den mächtigen Klängen des Posaunenchores reichen. Dabei stehen adventliche und weihnachtliche Klänge aus rund 400 Jahren Kirchenmusik auf dem Programm. Bei Kerzenschein sind alle Besucher eingeladen, die ruhigen wie festlichen Klänge der Kirchenmusik im Zeichen der Adventszeit zu genießen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.