Nun ist es offiziell: Julia Prokopy aus Dormitz wird zusammen mit 21 weiteren Single-Frauen um die Gunst des Bachelors buhlen. Der Sender gab am Dienstag die ersten zehn Kandidatinnen bekannt, darunter auch Julia. Anfang dieses Jahres hat sie sich bei der RTL-Show beworben. "Ich habe jede Bachelor-Staffel mit verfolgt und war schon immer begeistert von dem Ganzen", sagt sie.
"Wenn ich eine Zusage bekommen sollte, würde ich ganz offen an die Sache heran gehen", sagt die Dormitzerin im August. Die letzten Jahre hat Julia nie den Richtigen gefunden, deshalb hat sie sich auch beim Bachelor beworben, erklärt sie. "Natürlich erhoffe ich mir dabei die Liebe meines Lebens zu finden." Jetzt hat sie die Zusage bekommen und wird in Miami nach dem Liebesglück suchen.


Seit Juli Miss Nürnberg

Erst im Juli ist die Flugbegleiterin zur Miss Nürnberg gewählt worden. Nun wird sie im TV zu sehen sein, wie sie um einen Mann kämpft, den sie zuvor nie gesehen hat. "Das ist gerade das interessante und spannende daran. Ich lass mich gerne überraschen", sagt die 21-Jährige über die Ungewissheit, was für ein Mann auf sie warten wird.
Eine genaue Vorstellung, wie ihr Traummann aussehen sollte, hat Julia nicht. Viel wichtiger ist ihr das Innere eines Menschen. "Der Charakter muss einfach stimmen", sagt Julia. Das erste worauf sie jedoch bei Männern schaue, seien die Augen. "Hat er tolle Augen, hat er schon so gut wie gewonnen", sagt die 21-Jährige. Aber nicht nur Julia möchte am Ende der Show die große Liebe finden.
Das gleiche Ziel verfolgen auch die 21 weiteren Kandidatinnen, was in den Staffeln zuvor durchaus für Ärger und Zickerein gesorgt hat. "Ich würde lügen, würde ich von mir selbst behaupten, ich wäre keine Zicke", sagt Julia. Trotzdem ist sie davon überzeugt, dass das Zusammenleben mit den anderen Kandidatinnen für sie kein Problem werden wird.
"Ich bin ein harmoniebedürftiger Mensch, der sehr gut mit Menschen kann und jedem eine Chance gibt, daher sehe ich da keine Probleme." Ihre Freunde beschreiben die Blondine als sehr liebenswürdig und sagen, dass man mit ihr viel Spaß haben kann.
Dass sie bei der Suche nach der großen Liebe Millionen Zuschauer vor dem Fernseher zusehen können, stört Julia nicht. "Natürlich geht man mit einem anderen Gefühl an das Ganze heran, wenn man weiß, dass 8,4 Millionen Menschen einem im TV sehen werden, doch das muss einem im Voraus bewusst sein und ich denke, dass ich damit keine Probleme haben werde", sagt sie.


Im Februar geht es los

Die neue Staffel des Bachelor startet am 1. Februar. Ein bisher noch unbekannter Junggeselle wird dann über die Staffel hinweg regelmäßig Verehrerinnen nach Hause schicken. Wer in der Nacht der Rosen keine Rose von ihm erhält, muss nach Hause fahren.
Wie viele Rosen Julia Prokopy am Ende der TV-Show bekommen wird und ob ihre Erwartungen an den Bachelor erfüllt werden, können alle daran Interessierte ab Februar jeden Mittwoch um 20.15 auf RTL hautnah verfolgen.