Im Gemeinschaftshaus in Geroldswind hielt die Dorfgemeinschaft ihre Jahresversammlung ab. Es wurde auch neu gewählt. Andreas und Johannes Müller wurden als Ressortleiter gewählt und somit für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

In seinem Rückblick ging Andreas Müller auf die Veranstaltungen des letzten Jahres mit Kirchweih und Dorffest ein, welche für den Verein eine gute Einnahmequelle bilden. Bei der Gemeinde habe man einen Antrag auf die Außenrenovierung des Mehrzweckgebäudes gestellt. Die Entwässerungssituation stelle wegen der Hanglage ein Problem dar, der Außenputz sei schadhaft und der Sockel ziehe Feuchtigkeit. Auch seien einsturzgefährdende Stützmauern hinter dem Gebäude vorhanden. "Das Mehrzweckgebäude ist Mittelpunkt des Zusammenlebens im Ort", sagte Müller, weshalb hier etwas getan werden müsse.

Bürgermeister Wolfram The in sagte dazu, dass bereits Vorarbeiten vorgenommen wurden. "Voraussichtlich kommt der Antrag Ende März in einer Gemeinderatssitzung auf den Tisch", sagte der Bürgermeister und zeigte sich optimistisch, dass dem Antrag zugestimmt werde. Gegenwärtig würden solche Projekte auch vom Amt für ländliche Entwicklung gefördert.

Das 50-jährige Bestehen der Dorfgemeinschaft am 25./26. Juli wirft seine Schatten voraus, die Planungen laufen. An beiden Tagen wird einiges von der Dorfgemeinschaft auf die Beine gestellt, erläuterte Müller.

Die Neuwahl des Vereinsrates für zwei Jahre fand unter Leitung von Bürgermeister Wolfram Thein statt. Andreas Müller und Johannes Müller, die nicht miteinander verwandt sind, wurden als Ressortleiter wiedergewählt und somit im Amt bestätigt. Daniel Reinhart und Sven Scheidler traten aus persönlichen Gründen nicht erneut zur Wahl an. Michael Neder, bisher Beisitzer, wurde zum dritten Ressortleiter gewählt. Beisitzer bleibt Timo Streng. Als Beisitzer neu hinzugekommen sind Beate Kostial und Michael Bätz aus Todtenweisach.

Andreas Müller dankte allen, die sich in der Dorfgemeinschaft einbringen. "Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, auch aus der Umgebung von Geroldswind."