Zur Jahreshauptversammlung konnte Vorsitzender Karl-Heinz Sladek 28 der 102 TTC-Vereinsmitglieder begrüßen. Der Vorsitzende gabe einen Überblick über das Jahr 2017.
Zum 14. Mal wurden die bundesoffenen Mannschaftsmeisterschaften um den Bürgermeister-Pokal organisiert, erstmals nunmehr um den Bernd-Rebhan-Pokal. Erfreut und stolz sei man, dass Kreisjugendleiterin Corina Wachter im Vorstand vertreten sei, die im Verein die Jugend bei Turnieren und Ausflügen betreue.


Keine Jugendmannschaft

Der Vorsitzende stellte fest, dass der TTC Tüschnitz dem allgemeinen Mitgliederschwund trotze und mit seinen nach wie vor fünf Herrenmannschaften weiter zu den "Schwergewichten" im Tischtenniskreis Lichtenfels gehöre. Allerdings könne der Verein erstmals seit 25 Jahren keine Jugendmannschaft melden.
Für sagenhafte 800 Spieleinsätze in den Farben des TTC Tüschnitz wurde Horst Heller als ältester aktiver TTCler ausgezeichnet. Kassier Dieter Förtsch erhielt die Auszeichnung für 600 Spiele. Den Ehrenpreis als erfolgreichster Spieler des Jahres 2017 erhielt wieder Philipp Weiß. Für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden: 25 Jahre Carmen Sladek, Christopher Sladek, Jürgen Stumpf, Thomas Schuberth, Reiner Schwarz; 40 Jahre Jochen Zasche, Harald Sokol sowie Dieter, Thomas und Ralf Förtsch. Die Leistungsnadel des BTTV für 40 Jahre aktiven Tischtennissport ging an Tino Wenske und Mario Schirmer.
Über die Verdienstnadel des Bayerischen Tischtennisverbands in Silber konnte sich Schriftführer Michael Kestel freuen. Karl-Heinz Sladek