Drei Nachholbegegnungen sollen am Sonntag (alle Spiele 14 Uhr) das Kalenderjahr 2019 in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt, Gruppe 3, beenden. Derbystimmung herrscht, wenn der TV Haßfurt (10.) den SV Sylbach (2.) am Eichelsee zum Lokalduell empfängt. Der FC 08 Zeil (8.) erwartet favorisiert das abgeschlagene Tabellenschlusslicht TSV Zell. Die SG SpVgg Untersteinbach/ SC Geusfeld (6.) und der SC Trossenfurt (5.) streiten sich darum, wer besser platziert in der Tabelle in die Winterpause geht.

Die für Sonntag angesetzte Partie in der Kreisklasse Schweinfurt, Gruppe 4, zwischen der SG SpVgg Ermershausen/SV Schweinshaupten und dem SSV Gädheim wurde frühzeitig abgesetzt.

Kreisklasse Schweinfurt 3

FC 08 Zeil - TSV Zell 15 Punkte hat der FC 08 Zeil in dieser Saison bislang verbucht. Drei mehr stünden den "Nullachtern" gut zu Gesicht, dann würden sie in der Winterpause auf Abstand zur Abstiegszone in der Tabelle kommen. Zappenduster sieht es derzeit für die Zeller aus. Wollen sie für die Frühjahrsrunde neue Hoffnung schöpfen, muss ihnen am Zeiler Tuchanger eine Überraschung gelingen. Vier Punkte hat der TSV bislang errungen, bleibt es dabei, gehen die Lichter noch vor Weihnachten ziemlich aus. TV Haßfurt - SV Sylbach Beide Mannschaften haben einen Namen, beide haben schon auf Bezirksebene mitgespielt. In diesem Haßfurter Lokalderby sind die Sylbacher der Favorit. Gewinnen sie, können sie nach Punkten mit dem Spitzenreiter DJK Dampfach II/TV Obertheres gleichziehen und dank des weitaus besseren Torverhältnisses gar die Tabellenführung übernehmen. Für den TVH dagegen geht es allein darum, aus der Abstiegszone zu kommen. SpVgg U'steinbach/Geusfeld - SC Trossenfurt

Mit einem Punkt mehr sind die Trossenfurter Tabellenfünfter. Siegen sie, können sie sich nach vorne orientieren in der Rangliste. Gewinnt der Gast, verdrängt er den SCT. Eine Remis hilft auf beiden Seiten nicht weiter. mis