Im Tischtenniskreis Kronach ließen die Tabellenführer TSV Windheim III (Herren-Bezirksklasse A), ATSV Reichenbach II (Bezirksklasse C, Nord), TTC Au II (Bezirksklasse D, 6er-Teams) und FC Wacker Haig III (Bezirksklasse D, 3er-Teams) nichts anbrennen.

Bezirksklasse A, Herren

Mit drei Rückrunden-Siegen in Folge hatte der abstiegsbedrohte TTC Alexanderhütte II aufhorchen lassen. Doch der Tabellenführer TSV Windheim III stoppte jetzt diese Erfolgsserie. Nach dem Gewinn der drei Doppel gab Windheim im ersten Einzelabschnitt nur eine Paarung ab und lag so schon mit 8:1 in Front. Dem TTC gelangen zwar im Anschluss drei Einzelsiege am Stück, doch dann machte der unbezwungen gebliebene Kevin Schenk den Sack für den Spitzenreiter zu (9:4).

Keine Mühe hatte der Tabellenzweite FC Wacker Haig beim Schlusslicht FC Nordhalben (9:1). Als es zwischen der TS Kronach II und dem TSV Steinberg 3:3 stand, schaffte Steinberg vier Siege in Folge, gab diesen Vorsprung nicht mehr aus den Händen (9:6-Sieg) und zog nach Punkten mit Kronach gleich.

Nach zwei Niederlagen im neuen Jahr meldete sich der TTC Brauersdorf zurück. Mit einem unangefochtenen 9:2 gegen den SV Langenau vergrößerte er den Abstand zum abstiegsbedrohten Kontrahenten auf sechs Zähler.

Bezirksklasse B, Herren

Da der Spitzenreiter TTC Au spielfrei war, zog der Verfolger SV Rothenkirchen II mit dem 9:3-Auswärtserfolg beim FC Pressig mit den "Trabern" an der Spitze gleich.

Zwei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg fuhr der TTC Wallenfels beim SV Nurn ein (9:5).

Bezirksklasse C Nord, Herren

In einem Verfolgerduell hinter dem Tabellenführer ATSV Reichenbach II, der beim SV Langenau II mit 9:0 auftrumpfte, trennten sich der ASV Kleintettau und der SCR Steinbach 8:8. Die Rennsteigtruppe musste trotz der 6:4-Führung noch um den einen Punkte bangen. Mit Abschluss der Einzel hatten sich die "Glasmacher" nämlich mit 8:7 nach vorne gebracht. Das Steinbacher Doppel Dietmar Zipfel/Thomas Grünbeck rettete das Remis. Keinen Sieger gab es auch beim Derby des SC Haßlach gegen den TSV Teuschnitz III (8:8).

Bezirksklasse C Süd, Herren

Bereits den achten Sieg am Stück feierte der TSV Stockheim III. Die letzte Niederlage musste er Anfang November zu Hause gegen den SV Fischbach II registrieren. Beim gleichen Gegner trumpften nun die "Bergleute" mit 9:2 auf und revanchierten sich damit eindrucksvoll.

Kam der TVE Gehülz in der Vorrunde zu Hause gegen Haig II über ein 8:8 nicht hinaus, so wies er die Wackeraner in deren Spielstätte mit 9:3 in die Schranken.

Der FC Pressig II hatte die dringend benötigten zwei Punkte gegen die SG Neuses II schon fast eingetütet. Doch nach der 6:4-Führung gingen alle folgenden fünf Einzel den Bach hinunter (6:9).

Bezirksklasse D, 6er-Teams

Der große Unterschied in der Tabelle zwischen dem verlustpunktfreien Spitzenreiter TTC Au II und dem sieglosen Schlusslicht ATSV Reichenbach IV drückt sich auch im Endergebnis von 9:1 aus.

Einen weiteren Kantersieg ließ der TTC zwei Tage später beim TSV Windheim V folgen (9:0).

Der Tabellenzweite TVE Gehülz II fertigte die dritte Vertretung von Au mit 9:1 ab. Eine abwechslungsreiche Partie lieferten sich beim 8:8 der SCR Steinbach II und der SV Fischbach III (u. a. 3:1, 3:4, 6:5, 6:8).

Bezirksklasse D, 3er-Teams

Während der führende FC Wacker Haig III den SCR Steinbach III mit 10:0 abfertigte, behielt der Rangzweite TS Kronach III gegen den SV Hummendorf III gerade noch mit 6:4 die Oberhand. Ebenfalls mit 6:4 entführte der TSV Teuschnitz V beim FC Pressig III beide Punkte.

Bezirksklasse B, Damen

Mit einer 5:0-Führung legte der Tabellenführer SV Friesen den Grundstein zum 7:3-Erfolg beim ATSV Reichenbach. In einer zweiten Begegnung siegten die Reichbacherinnen bei der TS Kronach III (7:3). Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 gönnte der SC Haßlach den Neufangerinnen nur noch einen Einzelsieg (7:3). hf