von unserem Mitarbeiter dieter hübner

Trebgast/Blankenhain — Ein voller Erfolg wurde wieder das mittlerweile sechste Gastspiel der Naturbühne Trebgast auf dem Gelände des Deutschen Landwirtschaftsmuseums vor Schloss Bankenhain im Kulmbacher Partner-Landkreis Zwickau. Landrat Christoph Scheurer hat dort ein Familienprogramm aufgelegt, in dem der Auftritt der Naturbühne inzwischen einen festen Platz einnimmt.
Regisseurin Anja Dechant-Sundby musste in einem Probelauf noch etwas improvisieren, denn die örtlichen Gegebenheiten waren dort doch etwas anders als Zuhause, wo vor einer Felsenkulisse in verschiedenen Ebenen gespielt wird. Aber auch das meisterten die meist jungen Darsteller. Die rund 300 Zuschauer waren begeistert, als das Menschenkind Mogli mit seinen beiden Freunden Balu, dem Bär, und Baghira, dem schwarzen Panther, im Dschungel unterwegs ist, und abenteuerliche Begegnungen sowohl mit einer Affenbande, als auch einer Elefantentruppe, überstehen muss. Die - überwiegend jungen und jugendlichen - Besucher konnten hinterher auf Tuchfühlung mit dem Ensemble von "Das Dschungelbuch" gehen. Absoluter Favorit war dabei der Knuddelbär Balu (Michael Vogler). Er konnte sich vor lauter kleiner Fans kaum retten. Geduldig auf dem Rücken liegend, ließ er sich von ihnen ausgiebig kraulen.
Erste Beigeordnete Angelika Hölzel (sie entspricht dem stellvertretenden Landrat) sowie die Mitarbeiter des Landratsbüros hatten wieder alles bestens vorbereitet, damit der Nachmittag für alle Beteiligten zu einem gelungenen Event wurde. Bereits an Ort und Stelle wurden die Aktiven der Naturbühne für nächstes Jahr schon wieder verpflichtet.
Nachdem die Trebgaster in den vergangenen vier Jahren stets mit dem Kinderstück gastierten, überlegt Siegfried Küspert bis dahin, ob er dann mal wieder mit einem Erwachsenenstück in Sachsen auftritt.
Museumsleiter Jürgen Knauss ließ es sich nicht nehmen, die Trebgaster Delegation, mit Vorsitzendem Siegfried Küspert an der Spitze, selbst durch das Freilichtmuseum zu führen - eine einzigartige Ausstellung mit einer Zeitreise vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.