Nach vielen erfolgreichen Modellen in verschiedenen Gemeinden des Landkreises soll nun auch die Stadt Kulmbach eine Zukunftswerkstatt bekommen. 1380 Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren hat die Stadt für den 28. Mai in die Stadthalle eingeladen, "um zu hören, wo die jungen Menschen der Schuh drückt", sagte OB Ingo Lehmann (SPD). "Die Jugend ist die Zukunft, und wir wollen, dass sie Kulmbach als attraktiven Lebens- und Arbeitsstandort wahrnehmen."

Die Landkreisjugendarbeit in Kooperation mit dem Kreisjugendring entwickelte das Konzept der inzwischen mehrfach preisgekrönten Zukunftswerkstatt. "Wie kann man die Meinung von jungen Menschen am besten erfahren?", habe man sich gefragt und schließlich im November 2013 die erste Zukunftswerkstatt in Rugendorf und Stadtsteinach initiiert - mit riesigem Erfolg.

Doch was genau passiert in der Zukunftswerkstatt? "Die Voreinladungen an die Jugendlichen wurden bereits versendet, Anfang der Woche sollten dann auch alle ihre offizielle Einladungskarte im Briefkasten haben", erklärt Jonas Gleich, Pressesprecher der Stadt Kulmbach. Er war selbst in Jugendjahren Teilnehmer der Stadtsteinacher Zukunftswerkstatt gewesen und freut sich, das Erfolgskonzept jetzt auch in Kulmbach mit umsetzen zu dürfen. "Wir sind am 28. Mai mit rund 50 Helfern im Einsatz, darunter Mitarbeiter der Stadt, der Landkreisjugendarbeit, des Kreisjugendrings, des Spielmobils und auch einige Stadtratsmitglieder, die die Jugendlichen vor Ort auch versorgen und bewirten." Es gehe vorwiegend darum, die Wünsche der Kulmbacher Jugendlichen abzufragen. "Jeder Wunsch darf aufgeschrieben werden, danach wird entschieden, was in welcher Form umsetzbar ist und wer sich an der Umsetzung beteiligen möchte", sagte Sabine Knobloch, zweite Vorsitzende des Kreisjugendrings.

Dabei sollten die Jugendlichen aber auch bereit sein, sich einzubringen, "es reicht nicht zu sagen: In Kulmbach ist ohnehin nur tote Hose". Man wolle aus der Zukunftswerkstatt mit echten Ergebnissen hervorgehen. Man hoffe, dass viele Jugendliche der Einladung Folge leisten und am 28. Mai um 17 Uhr in die Stadthalle kommen. Dort werden sie nicht nur angehört und verköstigt, sondern es werden auch tolle Preise verlost.