32 Teams starten am 13. Oktober in die Saison der Basketball-Champions-League. Die Einteilung in vier Gruppen zu jeweils acht Teams erfolgte am Mittwoch in Mies (Schweiz). 28 Mannschaften sind bereits für die Gruppenphase fix. Vier offene Plätze werden unter 16 Klubs in zwei Qualifikationsrunden ab dem 15. September ausgespielt. Gruppe A: Iberostar Teneriffa, SIG Straßburg, Dinamo Sassari (ITA), Peristeri (GRE), VEF Riga, Galatasaray Istanbul, Rytas Vilnius (LTU), Qualifikant Gruppe B: ERA Nymburk (CZE), Nischni Nowgorod (RUS), JDA Dijon, Saragossa, Falco Szombathely (HUN), Tofas Bursa (TUR), Start Lublin (POL), Qualifikant

Gruppe C: Hapoel Jerusalem, Filou Ostende (BEL), Turk Telekom Ankara, San Pablo Burgos (ESP), Happy Casa Brindisi (ITA), CSP Limoges, Darüssafaka Istanbul, Qualifikant

Gruppe D: AEK Athen, Brose Bamberg , Hapoel Holon (ISR), Pinar Karsiyaka Izmir SK (TUR), Retabet Bilbao, Cholet Basket (FRA), Fortitudo Bologna, Qualifikant