Ab sofort können sich wieder Gastronomen, Vereine, Kirchen und Unternehmen aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg mit einem eigenen musikalischen Beitrag für das bevorstehende internationale Blues- & Jazzfestival anmelden.

Das erklärte Ziel vom veranstaltenden Stadtmarketing Verein ist es, die Blues- und Jazzmusik möglichst im gesamten Landkreis zu präsentierten. "Bereits in den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Gastronomen, Kirchen und Vereine mit eigenen eintrittsfreien Konzerten an dem Musikfestival beteiligt", so Festivalleiter Klaus Stieringer in der Pressemitteilung. Das Stadtmarketing Bamberg unterstützt alle Teilnehmer mit umfangreichen Werbemaßnahmen und hilft auch bei der Suche nach geeigneten Künstlern und notwendiger Technik.

Wenn der Geist von New Orleans ab dem 2. August durch die Straßen der Stadt und des Landkreises zieht, werden wieder einige der besten Blues- und Jazzmusiker aus der ganzen Welt zu Gast in Bamberg sein, verspricht das Stadtmarketing. Das Bamberger Blues- & Jazzfestival ist den Angaben zufolge mittlerweile das größte eintrittsfreie Festival seiner Art in Deutschland.

150 000 Besucher erwartet

In diesem Jahr findet das Musikevent in der Zeit zwischen dem 2. und 11. August in der Innenstadt, Böhmerwiese und im gesamten Landkreis Bamberg statt. Das veranstaltende Stadtmarketing Bamberg erwartet auch in diesem Jahr wieder über 150 000 Besucher bei den eintrittsfreien Konzerten in Stadt und Landkreis. Insgesamt dürfen sich die Besucher des 13. Internationalen Tucher Blues- & Jazzfestival auf rund 80 Live-Konzerte freuen.

Neben den internationalen Stars der Blues- und Jazzmusik erhalten auch wieder regionale Gruppen und Newcomer Bands die Möglichkeit, sich auf dem Musikfestival einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Musikfestival wird vom Stadtmarketing Bamberg seit 2007 organisiert.

Interessenten können sich bis zum 15. Mai beim Stadtmarketing Bamberg, Telefon 0951/201030, Martina Kummer) melden. red