Über 60 Jahre eine glückliche und harmonische Ehe zu führen, ist schon bemerkenswert. Erwin und Erika Beschnitt, geborene Lauterbach, haben dieses Jubiläum geschafft und feierten kürzlich mit ihrer Familie, Freunden und Nachbarn die Diamantene Hochzeit. Genauso bemerkenswert ist auch, dass das Jubelpaar vor der Hochzeit sechs Jahre Zeit brauchte, um sich kennen- und lieben zu lernen. Kein Wunder, dass sich Erwin und Erika Beschnitt heute zufrieden zurücklehnen und feststellen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Glücklich und stolz sind sie auch auf die Familien ihrer beiden Töchter Birgit und Sabine.
Wie es vor mehr als 60 Jahren üblich war, haben sich Erwin und Erika Beschnitt in Fohlenhof im Alter von gerade mal 18 Jahren bei einem Tanz kennen- gelernt. Erwin Beschnitt, der aus dem schlesischen Ohlau stammt: "Da war früher immer Ball und ich bin mit meinen Freunden auf dem Fahrrad von Oberlangenroth, dort wohnten wir nach der Flucht, nach Fohlenhof gefahren." Auch Erika Beschnitt ist damals mit ihren Freundinnen mit dem Fahrrad nach Fohlenhof gefahren und erst, wenn sich die Pärchen länger kannten, durfte das Mädchen auf der Lenkstange oder dem Gepäckträger des Freundes mitfahren. Und Erwin Beschnitt erinnert sich noch: "Das Mädchen wurde dann bis vor die Haustür gebracht und dann war Schluss. Von wegen offene Türen wie heute, das gab es damals nicht."
Erwin Beschnitt (82), der als junger Bursch in Ludwigschorgast den Beruf des Zimmerers erlernte, wusste schon beim Tanzen, dass es die Richtige ist. Und bei Erika Beschnitt (82), die im benachbarten Trebgast Näherin lernte, war es ähnlich. 1957 wurde standesamtlich geheiratet, damals im Wohnzimmer des Bürgermeisters, und die kirchliche Trauung fand in der Kirche in Untersteinach statt. Gefeiert wurde die Hochzeit an Pfingsten im elterlichen Bauernhaus in Ködnitz. Erika Beschnitt: "Da ist die gute Stube ausgeräumt worden und wir feierten mit 36 Personen."
Bereits ein Jahr später begann der versierte Handwerker Erwin Beschnitt damit, das elterliche Bauernhaus seiner Frau neu zu bauen und 1960 zog das junge Ehepaar in die gemeinsame Wohnung ein. Zwei Jahre später kam Tochter Birgit zur Welt, die heute mit ihrer Familie in Italien wohnt, 1968 wurde das Familienglück mit der Geburt von Tochter Sabine perfekt.
Man braucht das Jubelpaar nur anzuschauen, dann kommt man schnell zum Ergebnis, dass sie sich in den 60 Jahren Ehe stets gut vertragen haben. Ehefrau Erika stellt ihrem Ehemann das beste Zeugnis aus: "Gut, fleißig und strebsam. Wenn ich einen Hiesigen geheiratet hätte, wäre ich nicht so weit gekommen wie mit meinem Mann. Es hat auch bei uns nie einen Krach gegeben." Werner Reißaus