Zur Jahresversammlung hatte der VdK-Ortsverband seine Mitglieder in die Gastwirtschaft "Bappela" eingeladen. Ortsverbandsvorsitzender Markus Pülz bezifferte den Mitgliederstand eingangs auf 113. Dies bedeute erstmals seit 2003 eine geringfügig niedrigere Zahl gegenüber dem Vorjahr. Doch könne man Sterbefälle nicht durch Neuaufnahmen ersetzen, weder menschlich noch personell. Das jüngste Mitglied sei 14 Jahre alt, das älteste 95 Jahre.
Weiter blickte Pülz auf etliche Veranstaltungen zurück. Beim Kreisfasching stellte der VdK-Ortsverband die stärkste Teilnehmergruppe. Als Höhepunkt bezeichnete er das Sommerfest. Weitere Veranstaltungen, die neben Mitglieder auch Bewohner der Marktgemeinde in Bewegung setzte, waren die Weinfahrt und das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier. Das VdK-Leben des Ortsverbandes werde durch Gundi Stadelmann und Gertrud Grießinger und ihre Kaffeekränzchen und Hausbesuche bereichert. Vorausschauend nannte Pülz den Tagesausflug am 17. September und das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier am 4. November. Die stellvertretende Frauenbeauftragte Gertrud Grießinger teilte mit, dass der Ortsverband bei Hausbesuchen jeglicher Art immer willkommen sei. "Es gibt wieder Kraft, wenn man gerne gesehen wird und die Betreuungsarbeit anerkannt wird." Insgesamt zählte sie 13 Geburtstagsgratulationen, sieben Kranken- und vier Weihnachtsbesuche auf.
Kassier Werner Doppelt berichtete von geordneten Finanzen. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang die Versammlung aus. Thomas Micheel