Der Silvesterball des Singkreises Heßdorf ist einer der Veranstaltungen, die zum Jahreswechsel auf vielen Kalendern schon immer mindestens ein Jahr voraus rot angestrichen werden. Viele Bürger freuten sich schon das ganze Jahr darauf. Und weil das so ist, hat es jetzt auch viele Anfragen gegeben, ob denn der Ball auch heuer stattfinden könne. Hier muss die Organisatorin und Singkreis-Vorsitzende Emilie Meier nun aber eine Absage erteilen.

Viel Gesang

Nachdem immer wieder Anfragen an unsere Gemeinde Heßdorf, an den Heßdorfer Singkreis und an Kartenverkaufsstellen kommen, ob denn der Singkreis turnusmäßig heuer wieder einen Silvesterball veranstaltet, möchte sie einen kurzen Hinweis dazu geben, schreibt Meier an den FT. Demnach ist der Heßdorfer Singkreis durch die bevorstehende Aufführung des Oratoriums "Messias" von G.F.Händel am 7. Dezember in Heßdorf und am 8. Dezember in St. Heinrich Erlangen sowie durch die Mitwirkung beim Weihnachtlichen Benefizkonzert der Erlanger Stadtkapelle für die Lebenshilfe in der Lades-Halle Erlangen am 20. Dezember stark in Anspruch genommen. Und zwar derart, "dass der turnusmäßige Silvesterball in der Seebachgrundhalle Heßdorf-Hannberg für heuer leider ausfallen muss."

Umso mehr ist es dem Singkreis ein großes Anliegen, auf den schon angelaufenen Kartenverkauf für die beiden Messias-Aufführungen hinzuweisen. Karten sind zu haben bei der Sparkasse und der Raiffeisenbank Heßdorf, bei Ellwanger Herzogenaurach, beim E-Werk und im Pfarrbüro        St. Heinrich Erlangen. red