Mit einem Aufruf wendet sich in der Corona-Krise der Vorstand des Mehrzweckhaus-Bauvereins Nurn an die Bevölkerung beziehungsweise an Interessierte. Der Grund ist, dass es wegen der aktuellen Situation nicht absehbar ist, wann das Gemeinschaftshaus wieder geöffnet werden kann. Dabei verweisen Vorsitzender Markus Merkl und Kassiererin Simone Klinger darauf, dass auf unbestimmte Zeit keine Veranstaltungen, Festlichkeiten, Musik- und Gesangsproben sowie Trainingseinheiten (Tischtennis, Damengymnastik, Tischfußball) abgehalten werden können und deshalb auch die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf fehlen. Wörtlich heißt es im Appell weiter: "Um den vorhandenen Getränkebestand zu reduzieren, bieten wir einen Verkauf an, um die finanziellen Verluste etwas auszugleichen. Die Getränke würden wir mit dem Einkaufspreis berechnen. Selbstverständlich wäre eine Lieferung frei Haus möglich." Interessenten können sich telefonisch unter der Rufnummer 09262/973126 oder 0151/14806907 melden.

Das Mehrzweckhaus Nurn mit Saal, Veranstaltungsscheune, Festwiese und Kinderspielplatz ist keine kommunale Einrichtung, sondern 1982 von einem Dutzend örtlicher Vereinigungen erstellt worden. Abgesagt sind die auf dem Areal geplanten Gartenfeste des Musikvereins am 1. Mai, des CSU-Ortsverbandes (24. Mai), des Gesangsvereins "Sängerfreunde" (7. Juni) und der SV-Gymnastikdamen (14. Juni). hf