Bis zu 4500 Gäste aus ganz Deutschland, Europa und Übersee werden wieder zum "Ragnarök"-Festival am Freitag, 26., und Samstag, 27. April, im Umfeld der Stadthalle erwartet. Das größte Festival für Pagan-Metal findet nunmehr zum 16. Mal statt. Der zeitliche Rahmen mit An- und Abreise erstreckt sich von Donnerstagnachmittag, 25., bis Sonntagnachmittag, 28. April.

Um unangenehme Zwischenfälle zu vermeiden und für Gefahren wie einen Brand mit dem bestmöglichen Schutz gewappnet zu sein, fand zur Vorbereitung ein Sicherheitsgespräch zwischen dem Veranstalter Ivo Raab, den beteiligten Sicherheitsbehörden und dem Ordnungsamt der Stadt Lichtenfels statt. Wie in den Vorjahren war der Veranstalter bereits mit einem Sicherheitskonzept gut vorbereitet und es kam zu einem konstruktiven Ergebnis.

Insbesondere um wildes Campieren in den umliegenden Straßen und damit verbundene Unannehmlichkeiten für die Anlieger zu verhindern, wird das Umfeld um den Schützenplatz in bewährter Weise wieder großräumig gesperrt. Die Anlieger, deren Besucher und Kunden sowie der dortige Geschäftsverkehr dürfen zufahren und parken.

Der Veranstalter wird nach Möglichkeit ausreichende Park- und Übernachtungsmöglichkeiten anbieten.

Die Verkehrskadetten sind bei der Park- und Verkehrsleitung eingebunden. red