Drei langjährige Mitglieder zeichnete der Luftsportclub (LSC) Nordhalben bei seiner Jahreshauptversammlung aus. Seit 50 Jahren ist Bernd Daum Mitglied, seit 40 Jahren Klemens Letsch und seit 25 Jahren Holger Wunder. In Vertretung für den verhinderten 1. Vorsitzenden Christian Walle leitete sein Stellvertreter Max Deckelmann die Versammlung. Der Verein hat derzeit 164 Mitglieder. Neben dem jährlichen Flugplatzfest wurden wieder viele Veranstaltungen durchgeführt, die immer gut besucht waren. Nach wie vor gebe es eine gute Nachfrage für die Vermietung der Fliegerhalle für besondere Veranstaltungen. Dort sei jetzt eine gewisse Instandhaltung notwendig, war man sich einig. Zum Sportlichen meint er, dass man aus unterschiedlichsten Gründen extrem wenig Flugbetrieb anbieten konnte. Oft habe benötigtes Personal gefehlt, welches auch krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand. Das schlechte Flugwetter ließ nur 21 Flugtage zu. Insgesamt sei man bei 200 Windenstarts 85 Stunden in der Luft gewesen und damit wesentlich weniger als in den Vorjahren. Festzustellen sei ein leicht schwindendes Interesse der Piloten.

Als Problem nannte Max Deckelmann einen aktuell fehlenden Kunststoffdoppelsitzer. Die vereinseigene K7 sei für einige größere Piloten zu unbequem. Wegen der Anschaffung eines Flugzeugs müsste man in den nächsten Jahren eine Lösung finden, blickte er voraus. Wie Max Deckelmann sagte, gehe man aber recht zuversichtlich in die Zukunft. Mit Christoph Daum habe man einen begeisterten und engagierten Flugschüler hinzugewinnen können. Um die vereinseigenen Maschinen auslasten zu können, sei weiterer Nachwuchs dringend notwendig. Auch habe sich die Modellfluggruppe, nach längerer Durststrecke, wieder erholt. An Investitionen steht neben der Sanierung der Fliegerhalle die Lackierung der LS 4 an. Dabei rechnet man mit Kosten in Höhe von rund 10 000 Euro, für einen gebrauchten Doppelsitzer rechnet man mit Kosten zwischen 20 000 und 40 000 Euro.

Jeweils einstimmig bestätigt wurden bei der Neuwahl per Akklamation 1. Vorsitzender Christian Walle, 2. Vorsitzender Max Deckelmann, Schriftführer Tanja Schmeißner, Kassier Klemens Letsch, Werkstattleiter Johannes Neubauer (neu), Spartenleiter Segelflug Frank Kluge, Jugendleiter Lukas Köstner (neu), Naturschutzwart Steffen Gleich, Beisitzer Michael Wachter, Peter Köstner und Udo Neubauer (neu), Kassenprüfer Martina Hänel und Marco Schmeißner. Auch heuer werden wieder Veranstaltungen in der Fliegerhalle angeboten, ebenso das Flugplatzfest auf dem Platz in Titschendorf. Neu ist die Veranstaltung "Bier gewinnt", dabei wird es in Zusammenarbeit mit dem Frankenwaldverein Lieder und Geschichten rund ums Bier geben. miw