Eigentlich hatte sich Klaus Pfeifer, der seit acht Jahren den Vorsitz im Radfahr- und Motorclub Viktoria Dampfach innehat, bei den Neuwahlen in der Jahresversammlung im DJK-Sportheim nicht mehr zur Wahl stellen wollen. Da jedoch keines der 33 anwesenden Mitglieder das Amt des Vorsitzenden übernehmen wollte, erklärte er sich für eine letzte zweijährige Amtsperiode bereit und wurde einstimmig gewählt.
Schon zu Beginn der Versammlung äußerte Klaus Pfeifer seine Enttäuschung über das mangelnde Interesse der Mitglieder, besonders der Jugend, an der Mitarbeit im Verein und an der Teilnahme an den gemeinsamen Unternehmungen. Gleichzeitig unterstrich er die Notwendigkeit einer guten Führung sowie die Wichtigkeit der anstehenden Wahl für die Zukunftsfähigkeit des Vereins. Dennoch fand sich niemand, der den Vorsitz hätte übernehmen wollen.
Nachdem der Schriftführer Friedel Mantel alle Vorstandsmitglieder gemahnt hatte, die nächsten Jahre wirklich zu nutzen, um junge Mitglieder an die Vereinsspitze heranzuführen, stellte sich Klaus Pfeifer ein letztes Mal erneut zur Wahl. Die weiteren Neuwahlen verliefen reibungslos und so wurden der Zweite Vorsitzende Klaus Neubig, der Schriftführer Friedel Mantel, der Kassier Josef Brand, der Beitragskassier Ralf Finger, die Kassenprüfer Norbert Mantel und Erich Döll sowie die Mitglieder der Fahnenabordnung, Josef Krapf, Bernhard Wambach, Gabi Hofmann und Matthias Hering, wiedergewählt. Als Mitglieder des Festausschusses wurden Paul Hauck, Holger Wambach und Alexander Lang bestätigt sowie Martina Döll als erste Frau in der Vereinsführung neu hinzugewählt. Das Amt des Fahrradwarts übernahm Bernhard Helbig, während Klaus Mayer künftig als Motorradsprecher fungiert.
Klaus Pfeifer informierte, dass der Verein heuer am 1. Mai wieder einen Maiausflug und vom 10. bis 12. Juni eine Dreitagestour anbieten, vom 30. Juli bis 1. August das 20. Kellerfest feiern sowie am 1. Oktober die Saisonabschlussfahrt und am 30. Dezember dann die Abschlusswanderung veranstalten werde. Bernhard Helbig berichtete von den Mittwochsradlern. Sie hatten 26 Ausfahrten unternommen und 1146 Kilometer zurückgelegt. Wie er mitteilte, beginnen die Mittwochsradler ihre Saison heuer bereits am 4. April; gestartet wird jeden Mittwoch um 17.30 Uhr. Daneben sollen auch beim 20. Kellerfest wieder eine Radtour gestartet und jeden Monat eine Sonntagstour mit 60 bis 70 Kilometern angeboten werden. Zum Schluss wünschte er noch die Einrichtung einer Whatsapp-Gruppe für die Vorstandschaft, um eine bessere Information zu erreichen. ul