Das traditionelle Stärkeantrinken der CSU Eggolsheim hatte sich in diesem Jahr des Themas der Christenverfolgung besonders in den muslimischen Ländern angenommen. Der Referent Pastor Peter Siemens von Open Doors zeigte am Beispiel zweier Frauen das Schicksal ausgegrenzter, gedemütigter und mit dem Tode bedrohter Menschen in Ländern mit mehrheitlich islamischer Bevölkerung auf.
Diesen beiden menschlichen Schicksalen voraus ging die Rede des CSU-Bezirksvorsitzenden Hans Peter Friedrich zur Flüchtlingspolitik in unserem Land. Friedrich forderte die rechtsstaatliche Ordnung und gesetzliche Vorgaben auch bei den ins Land drängenden Menschen einzuhalten und die Außengrenzen unseres Landes zu sichern. Er sei dafür, bedrohten Menschen zu helfen, aber zuforderst in ihren Herkunftsländern, und in den Flüchtlingslagern der angrenzenden Ländern. red