Im Saal der Heiligkreuzgemeinde kürte der Thüringerwald-Verein Coburg seine Wanderkönigin. Knapp 70 Gäste wohnten diesem Ereignis bei.

Vorsitzender Dieter Schubert gab zunächst einen Rückblick auf das vergangene Jahr und gab dann die Pläne für die kommende Saison bekannt. Er bedankte sich bei allen Funktionären und fleißigen Helfern. "Es ist immer wieder bemerkenswert, wie unsere einzelnen Abteilungen ihre Ausgaben bewältigen. Das ist sicherlich nicht in jedem Verein so", mutmaßte Schubert. Für die Aktiven und fleißigen Helfer gab es kleine Präsente.

Für stimmungsvolle Unterhaltung sorgte die Mandolinengruppe der Naturfreunde. Der Hauptpunkt des Abends war dann die Bekanntgabe der fleißigsten Wanderer. Auf den ersten zehn Rängen, von denen drei doppelt belegt waren, ergab

sich folgende Rangordnung:

Wanderkönigin wurde Christine Bauersachs mit 47 Punkten. Wie es sich für eine Königin gehört, wurde sie nicht nur mit Blumen beschenkt, sondern auch gekrönt.

Platz 2 belegte Friedhold Göhring mit 45 Punkten, Platz 3 Helmut Völk (41), Platz 4 Irmgard Puchinger (37), Platz 5 Ursula Koch und Renate Blümig (jeweils 29), Platz 6 Ulrich und Kerstin Schmidt (jeweils 26), Platz 7 Detlef Bürger (25), Platz 8 Jutta Walther (24), Platz 9 Brigitte Menzel (23), Platz 10 Carola Waltes und Karin Sinske (jeweils 22 Punkte) red