Der Seniorenbeauftragte und Dritte Bürgermeister von Burgpreppach, Reinhold Klein, hatte zum fröhlichen Faschingsnachmittag die Senioren eingeladen. Ein stimmungsvolles Programm erwartete die Senioren, und alle wurden mit Faschingskrapfen und Süßigkeiten versorgt.

Diakonatsbewerber Thorsten Hüller bot eine humorvolle Büttenrede. Im Mittelpunkt stand die Kirchenmaus, die es derzeit in der Kirche nicht leicht hat.

Helga Pokoy-Müller spielte auf ihrer Ziehharmonika bunte Faschingslieder zum Mitsingen und Mitschunkeln. Zwischen den Liedern wurden Sketche und lustige Geschichten aufgeführt. Für einen gelungenen Auftritt sorgte am Schluss die Orange-Garde des TSV Burgpreppach. Sie tanzte ihr Faschingsprogramm und begeisterte die Zuschauer. Unter der Leitung von Mandy Wichler tanzten sich auch die beiden Funkenmariechen in die Herzen der Senioren. Sie mussten unter großem Applaus einige Zugaben geben.

Seniorenbeauftragter Reinhold Klein informierte am Ende über Neuerungen und Wissenswertes aus der Marktgemeinde und stellte die weiteren Termine und die Planungen für den Seniorenausflug im Mai vor.

Bürgermeister Hermann Niediek (CSU) war gekommen und wünschte den Senioren eine schöne Faschingszeit. Eine Gratulation erfuhren die Geburtstagskinder bei dem Treffen. red