Zum 1. März gibt es Veränderungen in der Geschäftsführung und Beirat der Brose-Gruppe. So übernimmt Andreas Jagl die Verantwortung für den Geschäftsbereich Interieur. Jagl folgt auf Sandro Scharlibbe, der auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheidet.

Im Geschäftsbereich Interieur entwickeln und fertigen rund 8000 Mitarbeiter an 24 Standorten in zwölf Ländern Sitzstrukturen und -komponenten für mehr als 50 Automobilhersteller. Das Geschäftsvolumen von zwei Milliarden Euro (2019) soll in den nächsten Jahren erheblich wachsen. Jagl hat Maschinenbau an der Höheren Technischen und Gewerblichen Bundeslehranstalt Saalfelden (Österreich) studiert.

Jagl begann seinen Berufsweg 1992 beim Fahrzeugbauer Kässbohrer Fahrzeugwerke im Bereich Disposition/Logistik. Es folgten Führungsaufgaben in Europa und den USA, unter anderem bei den Automobilzulieferern Johnson Controls, Polytec Group und Adient.

Vor seinem Wechsel zu Brose war Jagl Vorsitzender der Geschäftsführung von Yanfeng Adient Seating. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer Interieur verantwortet er auch den ostasiatischen Markt. Die Zuständigkeit für den zentralen Vertrieb übernimmt Ulrich Schrickel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Brose-Gruppe. "Mit Andreas Jagl konnten wir einen ausgewiesenen Branchenkenner und Experten für das Sitz- und Sitzkomponentengeschäft gewinnen. Er ist bestens vertraut mit dem hart umkämpften Sitzmarkt und hat Erfahrung in der Transformation der Automobilindustrie", sagt Schrickel.

Scharlibbe ist seit 25 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei Brose tätig. Der Betriebswirt verantwortete unter anderem als Geschäftsführer sechs Jahre lang das Ressort Einkauf und stellte den Zentralbereich neu auf. Anfang 2018 übernahm Scharlibbe die Verantwortung für den Geschäftsbereich Interieur und stabilisierte das Brose-Sitzgeschäft im schwierigen Marktumfeld. Er hat das Produkt- und Kundenportfolio breiter aufgestellt und durch strategische Partnerschaften die Voraussetzungen für künftiges Wachstum geschaffen.

Veränderung im Beirat

Ebenfalls zum 1. März gibt es einen Wechsel im Beirat der Brose-Unternehmensgruppe. Jan-Hendrik Goldbeck folgt Prof. Dr. Andreas Wiedemann. Der 45-jährige Goldbeck ist geschäftsführender Gesellschafter der Goldbeck GmbH. red