Neun Mitglieder standen bei der Hauptversammlung des Lesevereins im Vereins-lokal Walther als Jubilare, die geehrt wurden, im Mittelpunkt. Insgesamt repräsentierten sie 305 Jahre Verbundenheit zum Verein, der sich Volksbildung und Heimatpflege auf die Fahnen geschrieben hat. Vorsitzender Friedrich Übelhack überreichte mit Zweitem Vorsitzenden Horst Knauer Urkunden und Blumen. Gunter Born, Konrektor i.R., ist nach 50 Jahren Zugehörigkeit das jüngste von insgesamt 13 Ehrenmitgliedern im Leseverein.

Gewandelt hat sich der von den Gründervätern festgelegte Satzungszweck, im gemeinsamen Zeitungsstudium regelmäßig über Neuigkeiten aus der Heimatregion zu diskutieren und sich über politische und kulturelle Entwicklungen in der Welt zu informieren. Frauen waren in der 155-jährigen Vereinshistorie über Jahrzehnte hinweg - so ist es im Gründungsprotokoll festgelegt - vom Vereinsgeschehen ausgeschlossen und wurden erst in der Vorstandsära von Rolf Höhn als Mitglieder aufgenommen.

Im Winterhalbjahr ist das Vereinslokal Walther immer montags Treffpunkt für die Mitglieder. Dann stehen virtuelle Ausflüge rund um den Erdball im Mittelpunkt, bei denen Referenten (immer öfter aus den eigenen Reihen) Reiseerlebnisse in Bild und Text schildern, Einblicke in andere Kulturen gewähren und so Anregungen für eigene Traumreisen vermitteln.

25 Veranstaltungen

Im Berichtsjahr reichte das Spektrum bei 25 Veranstaltungen mit fast 1100 Besuchern von den Rocky Mountains über China bis zum Himalaya. Ferner waren die Mitglieder zur Treidelfahrt gezogen, auf dem Donau-Main-Kanal unterwegs, stiegen in die Historie von Kloster Langheim, Burgkunstadt und Weismain ein oder ließen sich von 365 heimatlichen Leinwandmotiven gefangennehmen. Die "Schnapszahlen" 144 und 11 (=155) Jahre Vereinsgeschichte seit der Gründung 1863 und das Übelhack-Jubiläum "25 Jahre Vorstand" waren Anlass für einen sommerlichen Open-Air-Treff auf dem Dercksenberg. Sieben Sterbefälle standen bei 128 Mitgliedern drei Neuanmeldungen gegenüber.

Bürgermeister Michael Keilich lobte die Zustimmung im Gemeinderat, die von Leseverein und Gemeindeverwaltung gemeinsam getragene öffentliche Bücherei im ehemaligen Pfarrhaus neben der Klosterkirche nicht aufzulösen. Julia Tapfer hat die Leitung übernommen.

Als Termine stehen fest: 1. April Saisonabschluss in der Eisdiele Capri; 23. Juni Ausflug zu schönen Dörfern in den Landkreisen Lichtenfels und Bamberg; 6. Oktober Erlebnisfahrt ins Thüringer Meeresaquarium Zella-Mehlis.

Geehrt wurden Marianne Kosian, Klara Heymann (für 25 Jahre Mitgliedschaft), Helga Barop (30), Matthias Wicht, Jürgen Masching, Gertraude Batke, Inge und Friedrich Übelhack (35) sowie Gunter Born (50). oe