Seit fünf Jahrzehnten gehen Marina und Reinhold Lang inzwischen ihren Lebensweg gemeinsam. Jetzt konnte das Ehepaar, das in der Siedlung zu Hause ist, seine goldene Hochzeit feiern.
Beide stammen aus Kronach. Nach seiner Lehre als Feinmechaniker bei Siemens in Erlangen und seiner Bundeswehrzeit in Amberg bildete sich Reinhold Lang an der Erlanger Fachschule für Technik und Wirtschaft zum Maschinenbautechniker fort. Seine Ehefrau erlernte den Beruf der medizinischen Bademeisterin und Masseurin und war 32 Jahre lang an der Kronacher Frankenwaldklinik beschäftigt.
Dort lernte sich das Paar 1957 auch kennen. Bei einer Schneeballschlacht gab es die erste Kontaktaufnahme und zehn Jahre später wurde geheiratet. 1970 kaufte das Paar ein Haus in der Kronacher Siedlung.
Aus der Ehe gingen die Kinder Pia, Petra und Christian hervor. Mit vier Enkelkindern und Urenkel Paul gratulierten diese ihren Eltern besonders herzlich zum Ehrentag. Ein fünftes Enkelkind, auf das sich das Jubelpaar sehr freut, ist unterwegs. Eine große Freude war es für Marina Lang, dass ihr Bruder Reiner mit seiner Ehefrau Ute eigens aus Flensburg zum Fest angereist war. Auch Kronachs Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein ließ es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizukommen und die Grüße der Stadt und des Landkreises Kronach zu übermitteln. Kaplan Dominik Urban gratulierte im Rahmen eines Gottesdienstes in der Spitalkirche.
Eine Abordnung hatte die Siedlergemeinschaft Kronach entsandt. Bei ihr ist der Ehejubilar schon seit vielen Jahren als Kassierer im Einsatz. Auch die Nachbarschaft gratulierte.
Mit Schwimmen hält sich das Jubelpaar fit. Auch Thermalbad-Besuche in Bad Staffelstein stehen regelmäßig auf dem Programm. red