Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorsitzende Karl-Heinz Liebich die Mitglieder im Restaurant der Sporthalle. Die Mitgliederzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr zwar konstant geblieben, aber gesamt auf die letzten Jahre gesehenen leicht rückläufig, wirtschaftlich sei gut gearbeitet worden.
Die Saisonabschlussfeier und Weihnachtsfeier waren sehr gut besucht und die Nachwuchsarbeit verläuft bei 40 bis 50 Kindern ebenfalls zufriedenstellend und lässt für die Zukunft hoffen. Der Vorsitzende bedankte sich bei der Firma Baur für die großzügige Unterstützung, bei allen Vorstandmitgliedern für die gute Zusammenarbeit, bei den jeweiligen Abteilungsleitern für ihren Einsatz.
Anschließend erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurden Tanja Gahn, Peter Dressel und Vladimir Nemec mit der Silberner Ehrennadel und einem Geschenk ausgezeichnet.
Steffen Fischer berichtete für die Tennisabteilung, dass an der Winterrunde 2016 die 1. Herren und Herren 30 teilgenommen haben. Beide Mannschaften belegten am Ende den zweiten Tabellenplatz. An der Medenspielsaison beteiligten sich im vergangenen Jahr 13 Mannschaften.
Fischer berichtete außerdem von den Abstiegen der 1. Herren und der Damen. Während die 1. Herren trotz guter Leistungen den Abstieg nicht verhindern konnten, lag es bei den Damen hauptsächlich daran, dass nicht immer alle Stammspielerinnen zur Verfügung standen. Die 2. und 3. Herren sowie die Herren 65 belegten gute Mittelplätze und die Herren 70 wurden Vizemeister in der Landesliga. In der neuen Saison wird aus den Herren 70 eine 75-iger Mannschaft, die in der Bayernliga spielen wird. Im Jugendbereich sind die 1. Junioren aus der Bezirksliga abgestiegen. Alle anderen Mannschaften schafften den Klassenerhalt.
Harald Zapf, Kegelabteilungsleiter, konnte in seinem Bericht darauf verweisen, dass sich die Kegler weiterhin auf Erfolgskurs befinden. War schon der Aufstieg der 1. Herren in die Bayernliga eine tolle Leistung, so kann die Mannschaft bei einem Sieg im letzten Wettkampf die Vizemeisterschaft erreichen. Das wäre der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte der Kegelabteilung. Auch die 2. und 3 Herren sind vorne dabei, wobei die 3. Mannschaft sogar noch die Meisterschaft holen kann.
Bei den Einzelmeisterschaften der Sportkegelvereinigung Lichtenfels siegten bei den Junioren Kevin Naujoks vor Johannes Partheymüller. Peter Zapf erreichte bei den Männern Platz 2 vor Peter Thyroff und das Tandemteam Patrick Kalb/Peter Zapf wurde Erster. Bei den Bezirksmeisterschaften wurden beide Kegler Vizemeister und erreichten bei den Bayerischen Meisterschaften einen beachtlichen 3. Platz. Harald Zapf bedankte sich besonders bei Patrick Kalb für die Betreuung der Jugendlichen. red