Um den Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes Genüge zu leisten, hatte der Markt Wonsees die Tagesordnung der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres reduziert. Dabei brachte das Gremium drei Bauanträge auf den Weg. Nichts einzuwenden hatte es gegen den Antrag von Patrick Pfändner, der an seinem Haus in Zedersitz Dachgauben und eine Außentreppe anbringen möchte. Befürwortet wurden ferner die Anträge von Katja und Johannes Pollach aus Bamberg (Neubau mit Doppelgarage in Wonsees) sowie von Kathrin und Frank Foth aus Bayreuth (Ausbau des Dachgeschosses im Elternhaus in Sanspareil und Ergänzung um Satteldachgauben).

Ebenfalls als reine Formsache entpuppte sich die Bedarfsanerkennung von Ganztags- und Nachmittagsbetreuungsplätzen für den geplanten Hort an der Grundschule Hollfeld. Im Zuge der Generalsanierung der Grundschule sollen Hortplätze für Kinder aus Hollfeld, Wonsees, Plankenfels und Aufsees geschaffen werden. Insgesamt haben 120 Schüler Bedarf für eine Nachmittagsbetreuung angemeldet. Bürgermeister Andreas Pöhner (CSU) erklärte, dass die zentrale Hortbetreuung leichter zu organisieren sei als eine dezentrale Betreuung in den Gemeinden. Auch Planungssicherheit, Kosten und Nutzen seien besser zu organisieren. so