Unter dem Titel „Wie wird das Garten- und Naturdenkmal Bamberger Hain von den Parkbesuchern genutzt? Eine kritische Betrachtung“ lädt der Bürgerparkverein Bamberger Hain am Mittwoch, 28. Juli, um 18 Uhr zu einer kostenlosen Führung durch den Hain ein. Ausgehend vom Bootshaus gehen Robert Neuberth und Thomas Heiß der Frage nach, welche Nutzungen des „Grünen Wohnzimmers“ der Stadt es gibt, welche sinnvoll erscheinen und welche aus gartendenkmalpflegerischen und Naturschutzgründen eher vermieden sollten. red