Unter dem Motto " Religionen im Sturm der Pandemie" startet im März eine sechsteilige Online-Reihe. Die Evangelische Erwachsenenbildung, das Zelt der Religionen und die Interreligiöse Fraueninitiative Bamberg laden jeweils donnerstags um 19 Uhr zu einem Kurzvortrag mit Musik von lokalen Künstlern und anschließendem Austausch ein.

Den Anfang macht der Bamberger Religionspädagoge Hubertus Schaller am 4. März mit "Wenn Überzeugungen aufeinanderprallen - Gesprächsherausforderung Querdenken". Am 11. März folgt der Beauftragte für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Landeskirche in Bayern, Matthias Pöhlmann, mit dem Thema "Verschwörungsglaube und Esoterik in der Corona-Krise ". Am 25. März fragt der Theologe und Buchautor Ralf Köster nach "Wirkungen durch Corona auf das Verständnis von christlichen Gemeinschaften". Am 8. April gibt die Islamwissenschaftlerin Prof . Aysun Yasar unter dem Titel "Aus der Dunkelheit ans Licht" Impulse zum Umgang mit Verletzlichkeit, ausgehend von islamischen Quellen. Am 15. April geht es um " Seelsorge in Pandemiezeiten" aus Perspektive der Klinikseelsorge. Den Abschluss am 22. April bildet eine Podiumsdiskussion "Pandemie und nun?" zu Erfahrungen aus der Praxis der religiösen Gemeinschaften in Bamberg .

Um Anmeldung per Mail an anmeldung@eeb-bamberg.de wird gebeten. Die Zugangsdaten zum Zoom-Raum werden den Teilnehmern nach der Anmeldung per Mail zugeschickt. red