Knallbunte Actionpainting-Werke, intime Blicke in fremde Augen, verträumte Landschaften und detailreiche Nahaufnahmen von Pflanzen: Die Bamberger Künstlerin Annabel Adler stellt ihre Werke aus.

Unter dem Titel „Kunst am Kranen“ zeigt sie in ihrer Mal- und Zeichenschule und der benachbarten Physiotherapeutischen Praxis Sabine Heidecker (Obstmarkt 9) Aquarelle und Zeichnungen aus den Jahren 2014 bis 2022.

Man schaut sich die Ausstellung an – und wird selbst angeschaut. Jahrelang hat Annabel Adler Augen gemalt – zum Beispiel von syrischen Flüchtlingen, Babys, alten Menschen, aber auch Tieren. Man sieht das traurige Auge eines Affen in einem Käfig. In den Augen der Flüchtlinge spiegeln sich ihre traumatischen Erfahrungen. „Die Augen stehen dafür, dass wir alle gleich sind“, sagt Annabel Adler, die in Mittelfranken aufgewachsen ist und in Bamberg studiert hat. 2020 hat sie am Obstmarkt ihre Mal- und Zeichenschule eröffnet. Neben zahlreichen Zeichnungen von Landschaften und Pflanzen stellt die Künstlerin auch Werke aus, die bei Actionpaintings entstanden sind. Dabei experimentieren die Teilnehmenden mit Farbe, Malutensilien und dem Akt des Malens selbst. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Ausstellung „Kunst am Kranen“ dauert bis zum 23. Juni. Besichtigungstermine kann man per E-Mail an adlerart@web.de vereinbaren. phd