Immer wieder treten Betrüger an Haustüren auf und versuchen in Wohnungen zu gelangen oder schwatzen den Bewohnern Unterschriften für teure Verträge ab. In den vergangenen Tagen versuchten wiederholt Unbekannte im Landkreis Bamberg Bewohner an der Haustür in Geschäfte zu verwickeln bzw. in das Haus zu gelangen. Die Betrüger gaben sich unter anderem als Handwerker oder Mitarbeiter von Versorgungsfirmen aus. Andere täuschten Interesse an Antiquitäten, Schmuck oder Büchersammlungen vor.

Die Polizei warnt in ihrer Mitteilung vor Geschäften an der Haustür. Im Zweifel soll der Notruf 110 gewählt werden. red