Monika Reus ist ehrenamtliche Versichertenberaterin für die Deutsche Rentenversicherung Bund und in Bamberg wichtige Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Rente. Als „Helfer in der Nachbarschaft“ kümmert sie sich um die Anliegen der Versicherten , nimmt Anträge auf und lässt beim Rentenversicherungsträger den gegenwärtigen Rentenanspruch berechnen. Aufgrund der Corona-Situation berät sie weiterhin telefonisch. Zum Tag der Selbstverwaltung bedankte sich die Deutsche Rentenversicherung Bund für diesen persönlichen Einsatz. Bundesweit haben die rund 2600 Versichertenberater allein im vergangenen Jahr, trotz der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie, über 189 000 Rentenanträge und fast 17 000 Kontenklärungsanträge aufgenommen. Insgesamt wurden über 1,1 Millionen Beratungen hauptsächlich telefonisch durchgeführt. Zudem wurde ein besonderer Service für Versicherte sowie Rentner eingerichtet, die aus gesundheitlichen Gründen ihre Wohnung nicht verlassen können. Ihnen wurden fast 45 000 Hausbesuche unter Corona-Bedingungen abgestattet. Die Serviceleistungen sind für Versicherte und Rentner kostenfrei. Wie man zu einem „Helfer in der Nachbarschaft“ werden kann, ist unter deutsche-rentenversicherung.de/ehrenamtzu erfahren. Einen Versichertenberater in der Nähe findet man unter 0800/100048070 oder www.deutsche-rentenversicherung-bund.de. red