Am Dienstagabend ist es in Heroldsberg (Kreis Erlangen-Höchstadt) in der Straße Im Eichenwäldchen zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Ein Anwohner hatte die Autobatterie seines Wagens an ein Ladegerät angesteckt und musste kurze Zeit später feststellen, dass sein Auto in Flammen stand. Jegliche Versuche, den Brand selbstständig zu löschen, schlugen fehl, so dass schließlich die Heroldsberger Feuerwehr alarmiert wurde, um den Brand zu löschen. Der Motorraum des Autos brannte vollkommen aus. Ein Übergreifen der Flammen auf die nahe stehende Garage konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt am Ladegerät der Batterie ausgegangen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12 000 Euro. pol