31 000 Euro für Vereine in Kultur und Sport

Burgebrach — Der Marktgemeinderat hat weiter beschlossen, wie in den Vorjahren auch entsprechend der eigenen Richtlinien Zuschüsse an die kulturellen und Sport treibenden Vereine zu gewähren. In diesem Jahr wendet der Markt Burgebrach dafür rund 31 000 Euro auf. Maßgebend sind die gemeldeten Mitglieder und die praktizierenden Übungsleiter in den Vereinen, hieß es. epi
Kinderspielplatz mit neuen Attraktionen

Burgebrach — In seiner nichtöffentlichen Sitzung hat der Marktgemeinderat die Ausstattung des Kinderspielplatzes in Mönchsambach vergeben. Entsprechend den Wünschen der Bevölkerung wird eine kombinierte Schaukel mit Vogelnest, ein Spielturm mit Rutsche, ein Bodentrampolin, ein Wipptier und eine Tischtennisplatte auf dem zweiten Plateau hinter dem Feuerwehr- und Gemeinschaftshaus aufgebaut werden. epi
"Steigerwald-Express"
fährt weiter

Burgebrach — Seit 2011 besteht die Möglichkeit, mit dem "Steigerwald-Express" an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen auf zwei Linien zwischen Hirschaid und Schlüsselfeld alternativ in Richtung Ebrach zu fahren. Auch der Fahrradtransport wird angeboten. Die Fahrgastzahlen haben sich positiv entwickelt. Die Kosten werden zu einem Drittel vom Landkreis getragen, den Rest tragen die jeweiligen Gemeinden. Der Marktgemeinderat beschloss die Fortführung der Freizeitlinie für die Jahre 2015/2016. Der Markt Burgebrach muss dafür maximal 3800 Euro aufwenden. Die Erweiterung des Streckennetzes um eine Haltestelle an der Steigerwaldklinik wurde von Bürgermeister Maciejonczyk angeregt. epi
Wasseranschluss
für Hirschbrunn

Burgebrach — Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk informierte den Marktgemeinderat, dass der Zweckverband zur Auracher Gruppe den Ausbau der Wasserleitung im Gemeindeteil Hirschbrunn und die Verbindungsleitung in Auftrag gegeben hat. Mit der Herstellung der Verbindungsleitung soll bereits im November 2014 begonnen werden. Dies eröffne die Perspektive, dass im Jahr 2015 der Gemeindeteil Oberköst an die zentrale Wasserversorgung angeschlossen werden kann. epi
Öffentliches
Münztelefon soll bleiben

Burgebrach — Bürgermeister Johannes Maciejonczyk (CSU) informierte den Marktgemeinderat Burgebrach, dass die Telekom erneut um den Abbau des öffentlichen Münztelefones in der Hauptstraße gebeten hat. Der Umsatz sei deutlich zurückgegangen. Aufgrund von Mobiltelefonen sei nach Ansicht der Telekom ein Münztelefon nicht mehr notwendig. Der Marktgemeinderat hat sich einstimmig gegen einen Abbau ausgesprochen. Die Einrichtung soll als Grundversorgung für die Telekommunikation in Burgebrach weiter vorgehalten werden. epi