Ein Auffahrunfall mit gehörigem Blechschaden, aber glücklicherweise ohne Verletzte, ereignete sich am Mittwochnachmittag an der Autobahnanschlussstelle Bad Brückenau/Volkers. Gegen 16 Uhr hielt eine 62-jährige Autofahrerin am Ende des Abfahrtsastes aus Richtung Norden kommend an, um nach rechts nach Bad Brückenau abzubiegen. Die Fahrerin eines Pkw, die unmittelbar hinter ihr in gleicher Richtung fuhr, richtete ihre Aufmerksamkeit noch im Rollen auf den Querverkehr auf der B 286 und erkannte daher zu spät, dass das Auto vor ihr verkehrsbedingt angehalten hatte. Beim Aufprall auf das Heck entstand hoher Sachschaden, geschätzt wurden von der Polizei in ihrem Pressebericht 20 000 Euro. Der Rettungsdienst konnte sich glücklicherweise darauf beschränken, die Beteiligten vor Ort zu untersuchen. Sie waren unverletzt geblieben. Die Absicherung und Reinigung der stark befahrenen Unfallstelle übernahmen die Feuerwehren aus Bad Brückenau und Volkers, die mit insgesamt 15 Personen im Einsatz waren. pol