Bei einem Unfall am Donnerstagabend auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Oberthulba wurde eine Person leicht verletzt. Das Fahrzeug eines 45-Jährigen geriet bei Elfershausen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen ins Schleudern, heißt es im Bericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck. Nachdem das Fahrzeug etwa 50 Meter rechts neben der Fahrbahn durch den Grünstreifen gefahren war, kam es wieder quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Trotz Vollbremsung konnte ein Sattelzug einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr vermeiden. Während der Unfallaufnahme und Bergung waren der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Eine Streife der PI Hammelburg nahm den Unfall auf, weil die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck aufgrund weiterer Einsätze gebunden war. Unterstützt wurde die Hammelburger Polizei durch die Feuerwehren aus Hammelburg und Oberthulba. pol