Auch wenn beim SV Förtschendorf wegen Spielermangels weiterhin kein Spielbetrieb möglich ist, so halten doch 65 Mitglieder ihrem Fußballverein die Treue. Der neue Jugendsportplatz wird von den Kindern gerne angenommen und lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken. Ehrungen, Neuwahlen und Rückblick auf das 70. Vereinsjubiläum waren die Eckpunkte der Mitgliederversammlung im Vereinslokal "Zur Post".
Vorsitzender Heiko Zwingmann ging in seinem Rechenschaftsbericht zunächst auf die Veräußerung des Teilgeländes am alten Sportplatz an Helmut Keim ein. Als einen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte bezeichnete er den Festabend anlässlich des 70-jährigen Bestehens des SVF. Nochmals dankte der Vorsitzende allen Beteiligten und Gönnern, die zum guten Gelingen des Festes einen Beitrag geleistet hätten.
Wie Frank Kröckel, in dessen Händen die Wanderabteilung und die Kassenverwaltung liegen, berichtete, dass bedingt durch den Sportplatzabbau und -neubau keine intensive Jugendarbeit möglich gewesen sei. 150 Arbeitsstunden mussten aufgebracht werden, um 55 Fundamente, Fangzaun und Bandenwerbung zu installieren. Für die noch anstehenden Arbeiten, wie Altlasten entsorgen und Hütte versetzen, bat Kröckel bei den Arbeitseinsätzen am 6., 13. und 20. Mai um gute Beteiligung.
Durch den unermüdlichen Einsatz von Gerhard Zackl und Armin Fehn, den Vorständen und den Jugendlichen Robin Seitz und Johannes Fehn habe der Verein enorme Kosten gespart. Die vor sieben Jahren von Frank Kröckel ins Leben gerufene Wanderabteilung des SVF habe sich, wie Kröckel betonte, bewährt und werde gerne angenommen. Insgesamt seien 87 Wanderungen mit über 1310 Wanderern und einer Wegstrecke von über 1000 Kilometern des Frankenwaldes erwandert worden. Auch der jährliche Wanderbiathlon habe seinen festen Platz und biete einen besonderen Reiz. Als Highlight bezeichnete er die Marathonwanderung nach Vierzehnheiligen.
Wie Schatzmeister Frank Kröckel bekanntgab, stehe der SVF finanziell auf gesunden Füßen. Dies bestätigten die Kassenrevisoren Werner Pasbrig und Peter Hildebrandt und ließen Entlastung erteilen. Einen Rückblick auf die letzte Jahreshauptversammlung gab Schriftführer André Wicklein in seinem Protokoll.
Zweiter Bürgermeister Wolfgang Förtsch zeigte sich erstaunt über das große Engagement der Wanderabteilung, die sich im Verein gut integriert habe. Namens des Marktes Pressig dankte er den Verantwortlichen für die Einbringung an der Ferienbetreuung der Gemeinde.


Wahlen, Ehrungen

Wahlergebnis: Vorsitzender Heiko Zwingmann, Zweiter Vorsitzender Thomas Lang, Schriftführer André Wicklein, Schatzmeister Frank Kröckel. Dem Vereinsausschuss gehören an: Stefan Hofmann, Peter Scherbel, Johann Jungkunz, Markus Lang und Gerhard Zackl. Kassenprüfer: Werner Pasbrig und Peter Hildebrandt.
Ehrungen: Für seine 40-jährige Vereinstreue wurde Thomas Lang mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Für die verhinderten Mitglieder werden die Urkunden nachgereicht: Jürgen Barnickel (25 Jahre), Michael Lang, Jürgen Lang, Neil Lang und Stefan Scherer (40 Jahre), Helmut Zwosta (50 Jahre) und Reinhold Hammerschmidt (70 Jahre).           Willibald Jungkunz