Die trotz der Pandemie im September gestartete dynamische Herbstbelebung am Arbeitsmarkt setzte sich in den letzten vier Wochen unvermindert fort. Im Oktober verringerte sich die Arbeitslosigkeit im Landkreis Lichtenfels um 144 Personen (- 8,6 Prozent) auf 1533. Die Reduzierung fiel um 53,2 Prozent größer aus als 2019.

Lichtenfels verzeichnete unter allen Kreisen und Städten des Arbeitsagenturbezirks Bamberg-Coburg, zu dem auch Stadt und Landkreis Coburg, Stadt und Landkreis Bamberg sowie die Landkreise Kronach und Forchheim gehören, wie bereits im September prozentual den kräftigsten Abbau der Arbeitslosigkeit: Es verloren 16,1 Prozent weniger Personen ihre Anstellung als 2019. Gleichzeitig konnten 23,5 Prozent mehr Personen ihre Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer neuen Beschäftigung beenden als im Vorjahr. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Zahl der Arbeitslosen aber um 247 Personen (+ 19,2 Prozent) zugenommen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im Oktober um 0,4 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent (Vorjahr: 3,3 Prozent).

Im Oktober bekam der Arbeitgeberservice von den Betrieben 251 sozialversicherungspflichtige Jobangebote gemeldet. Das sind 36,4 Prozent (67) mehr als im Oktober 2019. Im Bestand sind aktuell 849 Stellen, lediglich 2,2 Prozent (- 19) weniger als vor einem Jahr. red