"Klare Linie" nennt sich eine Ausstellung der Museumsfreunde, die dem Werk des früh verstorbenen Münnerstädter Grafik-Designers Peter Hina (1960 bis 2018) gewidmet ist. Die Vernissage ist am Samstag, 18. September, um 19 Uhr im Deutschordensschloss.

Peter Hina hat ein reiches Schaffenswerk hinterlassen. In der Ausstellung werde ein kleiner Querschnitt seiner Arbeiten gezeigt, erläutert Mia Hochrein von den Museumsfreunden. Zu sehen sind Plakate, die Hina für unterschiedlichste Veranstaltungen in ganz Deutschland entworfen hat. Ein Raum widmet sich nur den Postern speziell aus Münnerstadt. Beim Betrachten machen die Besucher und Besucherinnen gleichsam eine Zeitreise durch den Münnerstädter Veranstaltungskalender der vergangenen drei Jahrzehnte. Wie zum Beispiel bunte Transparente fürs beliebte Sommerspektakel oder Veranstaltungen der Stadt.

Ein weiterer Raum stellt Zeichnungen und Skizzen von Peter Hina aus, die teilweise schon im Studium entstanden sind. Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober im Deutschordensschlosses zu sehen, und zwar von Freitag bis Sonntag jeweils 14 bis 19 Uhr. eik