Jan-Paul und Birgit Bierfelder aus Forchheim sind am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit ihren beiden Kindern Leo und Julia in die Fränkische Schweiz zum Rodeln im Schnee gefahren. Oberhalb von Muggendorf am Wanderparkplatz Richtung Doos finden sie noch einen unberührten Hang mit viel Schnee.

Zuerst ist die Familie am Skilift in Muggendorf, doch zum Schlittenfahren ist der Steilhang am Sonntagnachmittag nicht mehr gut geeignet, weil schon der Erdboden herausschaut. "Weil schönes Wetter ist, wollten wir etwas Schnee haben und Schlitten fahren", sagt Jan-Paul, während es seiner Frau und seinen beiden Kindern sichtlich Spaß macht, den Hang hinunterzurutschen.

Auf dem Rastplatz

Am Rastplatz nebenan machen derweil Fabian Schilfarth und seine Lebensgefährtin Regina Zillner aus Nürnberg Brotzeit. Sie haben sich etwas zu essen und heißen Kaffee mitgebracht. Denn einkehren kann man ja nicht. Nach der Stärkung wollen sie noch durch den Schnee wandern. "Wir waren in letzter Zeit schon oft in der Fränkischen Schweiz unterwegs. Hier ist es unkompliziert, nicht weit von Nürnberg weg und vor allem nicht überlaufen", sagt Schilfarth. "Getroffen sind wir bis jetzt nur auf fünf Jäger", ergänzt Regina Zillner.

Überlaufen ist es um Muggendorf und Gößweinstein an diesem strahlend schönen Wintertraum-Sonntag nicht. Auf dem Wanderparkplatz stehen wenige Autos, ebenso wie auf der anderen Seite in Doos. Vereinzelt sieht man einige Wanderer, meist Familien mit Rucksäcken, die ihre Marschverpflegung dabeihaben, weil die Lokale corona-bedingt geschlossen sind.

Gößweinstein wirkt wie ausgestorben. Kaum ein Mensch ist im Ort zu sehen - trotz Winterwunderland. Am Kreuzberg unterhalb des Aussichtspunktes Gernerfels rodeln ein paar Kinder den Berg hinunter.

Auch im oberen Wiesenttal von Behringersmühle bis Waischenfeld sind nur wenige Wanderer unterwegs. Die meisten Kennzeichen der Autos deuten auf Besucher aus dem Großraum Nürnberg hin, ein paar auch aus Bamberg. Von weiter weg kommt so gut wie keiner. Behringersmühle wirkt ebenfalls wie ausgestorben.