Die Schützengesellschaft lädt alle Mitglieder zum "Anschießen" ein. Geschossen wird mit Kleinkaliber auf 50 Meter stehend angestrichen, auf Glück-, Adler-, Wurst- und Pokalscheibe. Die Geld- und Sachpreise richten sich nach Teilnehmerzahl und Nachkaufsumme; der Schütze mit dem besten Tiefschuss erringt den Pokal, auf dem sein Name eingraviert wird. Der Pokal selbst bleibt auf Wunsch der Stifterin Hilde Gruber Eigentum der Schützengesellschaft. Die Möglichkeit zum Schießen besteht am Mittwoch, 3. April, sowie am Mittwoch, 10. April, jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr. Die Preisverteilung findet am Mittwoch, 17. April, zusammen mit der Siegerehrung des Osterschießens um 19 Uhr statt. red