Die Gänse- und Entenpopulation am neuen Saalestrand will der Markt wegen der Verschmutzung in Grenzen halten. Dritter Bürgermeister Michael Fell setzte sich deswegen mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Vogelschutz in Verbindung. Inzwischen liegt die Anfrage bei der Regierung von Unterfranken vor, deren Antwort erwartet wird, hieß es im Gemeinderat.

Bürgermeister Peter Bergel erinnerte in Sachen Klärschlamm an den Beitritt Euerdorfs an den Abwasserzweckverband Thulba-Saale (AZV). Tritt der Markt bei, wird der Bau von zwei Betonbecken fällig, eine Maßnahme, die mit rund 83 000 Euro zu Buche schlägt. Um detaillierte Informationen zu erhalten, lädt der Gemeinderat AZV-Geschäftsführer Burkhard Oschmann zu einer der nächsten Sitzungen ein.

Für die Betreuung der Wasser- und Abwassertechnik sucht Euerdorf eine Fachkraft, die auch ein "Quereinsteiger" sein kann.

Multifunktionsplatz

Der Vorschlag eines Gymnasiasten veranlasste Benny Schmitt zu einem Antrag auf einen Multifunktionsplatz/Pumptrack zu stellen. Der Rundparcours wäre für verschiedene Sportarten für Jugendlich nutzbar, etwa für Skater, Fahrradfahrer, etc. Was fehlt, ist derzeit ein geeigneter Platz, für den die Gemeinde Vorschläge einholen will. Für den Bauantrag auf eine Leichtbau- Lager- und Unterstellhalle im Wirmsthaler Wiesenweg sprach einmütig die benötigten Befreiungen aus.

Geld für die Feuerwehr

Die Feuerwehr Euerdorf erhält einen Nachtrag von 1000 Euro für verschiedene Beschaffungen. Die Wirmsthaler Wehr kann die Haushaltsansatzreste aus dem vergangenen Jahr für ihre Zwecke nutzen. heg